Bayern 1


45

Haushalt 7 überraschende Putztricks

Schweißflecken entfernen oder Leder wieder zum Glänzen bringen – nicht für jedes Problem brauchen Sie chemische Mittel. So einfach riecht Ihr Teppich über Nacht wieder gut.

Stand: 15.03.2018

Auch der Teppich wird mit einem Trick sauber. | Bild: mauritius-images

Gerüche mit Natron entfernen

Natron gibt’s in jedem Supermarkt und es ersetzt verschiedene Flaschen Putzmittel. Um schlechte Gerüche aus den Fasern zu bekommen, bestreuen Sie Polstermöbel oder Teppiche mit Natronpulver und einwirken lassen – am besten über Nacht. Anschließend absaugen. Auch bei verfärbten Gardinen oder bei der Reinigung dunkler Fugen im Bad hilft Natron.

Vasen mit Kartoffeln säubern

Beläge in schmalen oder hohen Glasvasen sind nur sehr schwierig zu entfernen. Ein einfacher Trick hilft: Kleingeschnittene Kartoffelschalen in die Vase geben, etwas Wasser dazu, die Vase oben zuhalten und gut schütteln. Kurz mit klarem Wasser nachspülen. Bei starken Kalkrändern noch einen Schuss Essig untermischen, der löst auch hartnäckige Ränder.

Mit Zitrone bleichen

Dunkle Flecken zum Beispiel auf weißen Stoffturnschuhen sind ärgerlich. Statt aggressiver Bleiche können Sie auch Zitrone verwenden. Den Saft auf die Verfärbungen träufeln und in die Sonne stellen. Anschließend in die Waschmaschine geben oder kurz abwaschen. Klappt auch bei (weißen) T-Shirts oder kleineren Flecken auf Tischdecken.

Lederhandtaschen mit Handcreme geschmeidig halten

Die fetthaltige Creme verhindert, dass das Leder spröde und brüchig wird. "Einfach nach dem Eincremen der Hände über die Tasche gehen, dann glänzt das Leder auch wieder", sagt die gelernte Hauswirtschafterin Katharina Obermeier.

Kühlschrankgeruch bekämpfen

Verschwinden unangenehme Gerüche auch durch Reinigen nicht, stellen Sie ein Schälchen mit Kaffee in den Kühlschrank. Das Pulver nimmt schnell andere Gerüche an und neutralisiert sie. Das Ganze klappt auch im Auto prima. "Einfach ein paar Kaffeebohnen deponieren", empfiehlt Katharina Obermeier.

Brille mit Wodka reinigen

Für streifenfrei saubere Gläser, reinigen Sie Ihre Brille mit einer Mischung aus Wodka und Wasser. Alkohol verdunstet und hinterlässt so keine Streifen – deshalb ist er auch in Fensterreinigern oder Brillenputztüchern enthalten.

Schweißgeruch aus T-Shirt entfernen

In manchen T-Shirts oder Pullovern hängt hartnäckiger Schweißgeruch, vor allem wenn diese nur bei 30 Grad gewaschen werden. Textilien vor der Wäsche in einer Lösung aus Essig und Wasser einweichen – das macht den Stoff wieder frisch. Vorsicht aber bei dunklen Stoffen. "Essig kann immer die gefärbte Faser angreifen, deshalb nicht zu lange einwirken lassen", sagt Katharina Obermeier.

Das könnte Sie auch interessieren:

Silica Gel - Deshalb sollten Sie die Säckchen nicht wegwerfen


45

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Elfi Linke, 86551 Aichach , Dienstag, 12.Juli, 10:25 Uhr

1. Die Haushalts-Ratschläge

Die Tips sind einfach super, ausgezeichnet. Selbst ich als erfahrene Hausfrau kann noch einiges lernen. DANKE - ***