Bayern 1


2

Blutflecken entfernen Mit diesen Hausmitteln werden Sie Blutflecken und Co. wieder los

Ein Fleck, sei es Blut, Wein, oder Kaffee, kommt nicht nur plötzlich, er muss auch schnell behandelt werden. Welche Hausmittel bei welchem Fleck helfen und warum Sie Blutflecken immer mit kaltem Wasser behandeln sollten, erfahren Sie hier.

Stand: 20.02.2019

Eine Frau wäscht einen Fleck unter laufendem Wasser aus. | Bild: picture alliance/ dpa

Plötzliches Nasenbluten oder eine kleine Unachtsamkeit in der Küche können der weißen Bluse oder der Jeans schnell mal zusetzen. Was tun, wenn man Blutflecken auf der Kleidung hat? Zunächst sollten Sie sich selbstverständlich um Ihre Gesundheit kümmern, die Blutung stoppen und sich verarzten. Im nächsten Schritt hilft es schon, wenn Sie den Blutfleck mit kaltem Wasser behandeln.

Warum kaltes Wasser bei Blutflecken hilft

Wenn Blut austritt, ist es flüssig und enthält einen Wasseranteil. Bei der Blutgerinnung entweicht das Wasser und die im Blut enthaltenen Eiweiße verklumpen. Es entsteht ein Fleck. Warmes Wasser ist bei der Entfernung von Blutflecken kontraproduktiv, da die restlichen im Blut enthaltenen Proteine durch die Wärme des Wassers denaturieren. Das heißt, die Struktur der Proteine verändert sich und sie haften stärker an den Stofffasern. Daher empfiehlt sich bei Blutflecken, aber auch bei anderen proteinhaltigen Flecken (Käse, Milchprodukte, Eier, Schweiß), kaltes Wasser als erste Rettung. Entweder den Fleck an sich bearbeiten oder das ganze Kleidungsstück in kaltem Wasser einweichen.

Was hilft gegen Blutflecken?

Neben kaltem Wasser hilft gegen einen Blutfleck auch die altbewährte Gallseife, so der Verbraucherservice Bayern. Auch Mineralwasser, Salz und eine Aspirintablette haben sich als Blutflecken-Löser bewährt. Auch das Einlegen in einer Salzlösung mit kaltem Wasser hilft dabei. Wer eine Aspirintablette zur Hand hat, kann das Kleidungsstück in kaltes Wasser legen, die Aspirin hinzugeben und das Auflösen der Tablette und des Flecks abwarten.

Rotweinflecken entfernen

Laut einer Umfrage des "Forum Waschen" machen Weinflecken 49 Prozent aller Flecken aus. Damit belegt der Rotweinfleck den ersten Platz auf der Fleckenskala. Rotweinflecken werden gerne mit Salz behandelt und das zu Recht. Einen kleinen Haufen auf den noch feuchten Fleck, alles einwirken lassen und danach kann das betroffene Textil in die Wäsche. Aber auch hier wirkt die Gallseife Wunder. Wer nichts anderes zur Hand hat, kann auch zu Mineralwasser greifen. Sie können das Kleidungsstück darin einweichen und es danach in die Waschmaschine geben - weg ist der Rotweinfleck.

Kaffeeflecken entfernen

Auf Platz zwei der häufigsten Flecken ist laut "Forum Waschen" der Kaffeefleck. Er rangiert mit 42 Prozent auf dem zweiten Platz und auch beim Kaffeefleck hilft schnelles Handeln. Der Verbraucherservice Bayern empfiehlt, den frischen Kaffeefleck mit einem Eiswürfel einzureiben und das Textil im Anschluss zu waschen. Auch die Gallseife hilft bei Kaffeeflecken. Viel Mineralwasser auf die Flecken und alles mit Papiertüchern trockentupfen hilft ebenfalls, die Kaffeeflecken zu bekämpfen.

Deo-Flecken entfernen

Bei Deo-Flecken bietet es sich an, das Kleidungsstück in einem Zitronensäure-Wasser-Gemisch einzuweichen. Fertiges Zitronensäurepulver gibt es günstig zu kaufen. 10 g davon in einem Liter Wasser auflösen und das betroffene Textil darin einweichen. Nach 24 Stunden alles gut mit Wasser ausspülen und in die Waschmaschine. Diese Methode bietet sich für Deo-Flecken auf hellen Kleidern an. Für dunkle Kleider einfach die Zitronensäure mit Essigessenz ersetzen und weg sind die Flecken. Bitte immer erst einen Test machen, ob das Gemisch die Grundfarbe nicht verändert. Bei dunkler Wäsche kann man auch wieder auf Gallseife zurückgreifen.

Allgemeine Fleckenentfernung

Allgemein gilt bei allen Flecken, je schneller Sie agieren, desto besser. Hilfreich ist es, den Fleck noch vor der Wäsche zu behandeln, so das "Forum Waschen". Werden die fleckigen Kleidungsstücke gewaschen und im Anschluss gebügelt, können sich die Flecken im Gewebe fixieren und wir werden sie dann nur noch schlecht los.

Grasfleckengefahr: Familie beim Picknick | Bild: mauritius-images zum Artikel Grasflecken entfernen Diese Hausmittel helfen gegen das Grün

Nach dem Picknick oder der Gartenarbeit: Grasflecken auf der Kleidung sind auffällig und leider hartnäckig. Diese fünf Hausmittel helfen tatsächlich. [mehr]

Wenn Sie Fleckenmittel verwenden, achten Sie darauf, dass diese nicht eintrocknen. Beachten Sie immer die Pflegehinweise und Waschhinweise der betroffenen Textilien.


2