Bayern 1

Pesto Pesto selbst machen - drei Rezepte

Pesto ist schnell gemacht und macht aus einfachen Nudeln eine Mahlzeit. Doch es muss nicht immer der Klassiker aus Basilikum sein: Auch aus diesen Kräutern und Nüssen können Sie ein schnelles Pesto machen.

Stand: 01.07.2017 | Archiv

Schön verpackt: Pesto im Glas. | Bild: colourbox.com

Petersilien-Haselnuss-Pesto

Zutaten

1 Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe
50 g geriebener Parmesan
2 EL geröstete Haselnusskerne
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und die ganzen Haselnusskerne darin goldbraun rösten. Anschließend etwas abkühlen lassen.

Petersilie und Knoblauch fein hacken und mit dem geriebenen Parmesan vermengen. So viel Olivenöl zugeben, bis die Masse cremig ist. Die abgekühlten Haselnüsse fein hacken und unter das Pesto rühren, kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sie können auch alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben.

In ein ausgekochtes Schraubglas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Rotes Pesto aus getrockneten Tomaten

Zutaten

100 g getrocknete Tomaten in Öl
Basilikum oder Rucola
1 TL Tomatenmark
1 große Knoblauchzehe
Etwas Honig
1/2 TL Cayenne-Pfeffer
1 EL geröstete Pinienkerne
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Rotes Pesto eignet sich auch gut als Brotaufstrich.

Die Tomaten kleinschneiden oder in der Küchenmaschine zerkleinern. Es sollten noch kleine Stücke im Pesto bleiben. Die gerösteten Pinienkerne hacken, den Knoblauch pressen oder in feine Würfel schneiden und mit den Tomaten in einer Schüssel mischen. Anschließend Tomatenmark, Cayenne-Pfeffer, Zucker oder Honig unterrühren.

Mit Olivenöl auffüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das Pesto mit Salz, Pfeffer und etwas kleingeschnittenem Basilikum oder Rucola abschmecken. Der Geschmack darf ruhig etwas intensiver sein, da das Pesto ja später mit den Nudeln gemischt wird. Für einen Brotaufstrich können Sie die Gewürze etwas sparsamer dosieren. Falls Ihnen das Pesto dennoch zu kräftig ist, probieren Sie doch mal dieses Rezept für Tomatenbutter.

Pistazienpesto mit Petersilie

Zutaten

100 g Pistazienkerne
Etwa eine Hand voll Petersilie
1 Knoblauchzehe
50 g geriebener Parmesan
Etwas geriebene Schale einer Biozitrone
ein wenig Zitronensaft
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Die Pistazienkerne fein hacken und mit der kleingeschnittenen Petersilie mischen. Knoblauch pressen oder schneiden und alles in einer Schüssel mit dem Parmesan mischen. Mit Olivenöl mischen und mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken.

Tipp: Wenn Sie das Pesto in ein ausgekochtes Schraubglas füllen und immer wieder gut mit Öl bedecken, hält es sich verschlossen einige Tage im Kühlschrank. Und es ist ein sehr schönes, selbstgemachtes Geschenk.

Täglich neue Rezepte haben wir bei unserem Instagram Kanal BAYERN 1 kocht für Sie, schauen Sie doch mal vorbei!