Bayern 1


11

Nudelwasser Haushalts-Tricks mit Nudelwasser

Alleskönner Nudelwasser: Töpfe, Pflanzen und auch Suppen und Soßen können vom stärkehaltigen Wasser profitieren. Hier finden Sie alle Tipps.

Stand: 04.02.2019

Frisch gekochte Penne werden mit einem Schöpfsieb aus dem Nudelwasser gehoben. | Bild: mauritius-images

Nudeln sind ein Leibgericht der Deutschen. Laut der Verbrauchs- und Medienanalyse kurz VuMa gab es im Jahr 2018 in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre rund 14,41 Millionen Personen, die mehrmals pro Woche Nudeln konsumierten. Nudeln sind Stärkelieferanten. Beim Kochen wird Stärke sowie ein Teil der Vitamine und Mineralstoffe, die ebenfalls in der Teigware enthalten sind, an das Wasser abgegeben. Grund genug, sich darüber Gedanken zu machen, was man mit diesem stärkehaltigen, mit Mineralstoffen angereichertem Nudelwasser machen könnte. Und tatsächlich eignet sich Nudelwasser in vielerlei Hinsicht als praktische Haushaltshilfe.

Vorweg zu nehmen ist jedoch, dass wir hier von ungesalzenem Nudelwasser ausgehen. Sowohl die Nudeln als auch die Soße lassen sich gut im Nachgang würzen.

Nudelwasser als Soßenbinder

Versieht man die Soße für die Pasta mit dem gekochten Nudelwasser, so wird diese durch die darin enthaltene Stärke besser gebunden. Eine sämigere Nudelsoße ist mit ein paar Löffeln Nudelwasser garantiert.

Auch für Brot- und Pizzateig bietet sich abgekühltes Nudelwasser statt des normalen Wassers an. Und als Basis für Suppen kann Nudelwasser durchaus auch verwendet werden.

Für solche Fälle frieren Experten Nudelwasser in Eiswürfelformen ein, um es für Suppen, Soßen und Co. parat zu haben.

Hülsenfrüchte in Nudelwasser einweichen

Vor der Zubereitung von Hülsenfrüchten, wie Linsen, lohnt es sich diese über Nacht in Nudelwasser einzulegen. Das macht sie verträglicher und verkürzt die anschließende Garzeit. Das Nudelwasser verleiht den Hülsenfrüchten obendrein noch ein angenehmes Aroma. Hier darf auch gerne gesalzenes Nudelwasser verwendet werden.

Nudelwasser als Reinigungshilfe

Wer nach dem Kochen eingebrannte Töpfe oder Pfannen hat, der kann diese ebenfalls mit Nudelwasser bearbeiten. Die vorhandene Stärke im Wasser hilft beim Fettlösen und Reinigen. Nur bei Kalkablagerungen ist das Nudelwasser wenig hilfreich.

Blumen gießen mit Nudelwasser

Wer nach all diesen Tipps immer noch ungesalzenes Nudelwasser übrig hat, der kann das abgekühlte Wasser auch zum Blumengießen verwenden. Die darin vorhandenen Mineralstoffe sind gut für die Pflanze. Dies sollte man nicht ständig verwenden, aber ab und zu tut das abgekühlte Nudelwasser den Pflanzen gut.

Nudelwasser gegen geschwollene Füße

Selbst geschwollene Füße können durch Nudelwasser Linderung erfahren. So soll ein Fußbad in Nudelwasser Schmerzen und Schwellungen lindern. Auch die Haut soll danach sehr viel geschmeidiger sein. Auch hier empfiehlt es sich, das Nudelwasser abkühlen zu lassen, bevor man seine geschwollenen Füße hineinhängt.


11