Bayern 1


19

Lebkuchenglocke Was macht eine Lebkuchenglocke?

Ein Problem aus der Weihnachtsbäckerei: Wie bekomme ich aus dem batzigen Lebkuchenteig formschöne Lebkuchen auf die Oblate. Viele schwören dabei auf eine Lebkuchenglocke.

Published at: 23-11-2023

Selbstgemachte Lebkuchen in einer Schachtel, im Hintergrund Tannenzweige | Bild: mauritius images

Sie sieht aus wie eine kleine Pfeffermühle, ist sehr oft aus Holz, manchmal aus Plastik. Eine Lebkuchenglocke oder Lebkuchenmühle hilft beim Formen von gleichmäßigen Lebkuchen mit einer schönen Wölbung.

Wie arbeitet eine Lebkuchenglocke

Konditormeister Martin Rößler aus Nürnberg erklärt, wie so eine Lebkuchenglocke funktioniert:

"Eine Lebkuchenglocke ist sozusagen das Gegenstück des Lebkuchens, wenn er fertig gebacken ist. Das heißt, eine Lebkuchenglocke ist ein rundes Gefäß aus Holz, in dem innen die Form eines Lebkuchens ausgefräst ist. In diese umgedrehte Kuppel streicht man die Lebkuchenmasse ein, gibt dann außen eine Oblate drauf und dann dreht man oben an der Lebkuchenglocke ein, zwei Mal rum. Ein Metalldraht oben in der Glocke streift dann die Masse wieder heraus und man hat den fertig aufgestrichenen Lebkuchen auf der Oblate." Am besten streicht man den Lebkuchenteig mit einer Palette in die Lebkuchenglocke.

Lebkuchen formen

Durch eine Lebkuchenglocke bekommt man sehr schön gleichmäßige Lebkuchen. Wenn man keine hat, kann man eine umgedrehte Tasse oder ein Marmeladenglas zum Formen zu Hilfe nehmen, rät Martin Rößler.

Lebkuchenglocke kaufen

Für alle, die sehr gerne und viele Lebkuchen backen, könnte eine Lebkuchenglocke eine gute Anschaffung sein, die die Weihnachtsbäckerei erleichtert. Sie kostet um die 20 Euro und man bekommt sie in gut sortierten Haushaltswarenläden und im Internet.

Und hier haben wir ein feines Rezept für Glutenfreie Lebkuchen


19