Bayern 1


5

Grüne Tomaten Chutney Rezept

Die grünen Tomaten, die jetzt noch an den Stöcken hängen, werden nicht mehr ausreifen. Mit diesem Chutney-Rezept können Sie die unreifen Tomaten dennoch köstlich zubereiten.

Stand: 09.10.2019

Grüne Tomaten auf einem Teller, dazwischen auch ein paar rote | Bild: BR

Grüne Tomaten giftig?

Eins vorweg: Sie sollten keine allzu großen Mengen des grüne Tomaten Chutneys essen, denn die unreifen Früchte enthalten das giftige und leider auch hitzebeständige Solanin. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung stuft einen Wert von 2 bis 5 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht als giftig ein. Wenn Sie also 60 kg wiegen, könnte schon der Verzehr von 120 Milligramm Solanin zu Symptomen wie Benommenheit oder Durchfall führen. 100 g grüne Tomaten enthalten allerdings nur maximal 32 Milligramm Solanin. Sie müssten also etwa 400 g grüne Tomaten verzehren, um Vergiftungserscheinungen zu bekommen. Ein, zwei Esslöffel Chutney zum Käse schmecken also einfach nur hervorragend und sind gesundheitlich unbedenklich. Zwei ganze Weckgläser Chutney sollten Sie aber dennoch nicht auf einmal verputzen.

Rezept für grüne Tomaten Chutney

1000 g grüne Tomaten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 saure Äpfel (geschält, je nach Größe und Ihrem Geschmack genügt oft auch einer)
1 getrocknete Chili
30 g geriebener Ingwer
200 g Rohrzucker
200 ml Apfelessig
Saft einer Zitrone
Salz

Wie wird Chutney aus grünen Tomaten gemacht?

Tomaten und Äpfel in kleine Stücke schneiden, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein würfeln. Alles zusammen mit Chili und dem Apfelessig in einen Topf geben und aufkochen.

Nach etwa 10 Minuten den Zucker, den Saft einer kleinen Zitrone und den Zucker hinzufügen und nochmal etwa eine Stunde köcheln lassen, bis die Konsistenz etwas eindickt. In sterile Gläser geben und danach selbst genießen oder verschenken.

Das Chutney ist verschlossen etwa 6 Monate haltbar. Mehr zur Haltbarkeit von Lebensmitteln im Link.


5