Bayern 1


9

Bienenbaum Vor dem Frost: Bienenfreundliche Bäume pflanzen

Noch vor dem Frost einen Bienenbaum pflanzen? BAYERN 1 Gartenexpertin Karin Greiner gibt Tipps für bienenfreundliche Bäume, die auch Ende Oktober noch gepflanzt werden können.

Stand: 26.10.2020

Auf einem blühenden Bienebaum tummeln sich Bienen. | Bild: mauritius-images

Bienenbaum im Herbst pflanzen

Der Bienenbaum hat viele Namen: Honigesche, Tausendblütenbaum, auf Englisch heißt er Bee-Bee-Tree. Er ist ein kleiner Baum mit meist krummem Stamm und kann um 10 Meter hoch werden bei einem Durchmesser von 10 Metern. Die Blätter des Bienenbaums sind gefiedert und von Juli bis September ist er von unzähligen Blüten (oben im Bild) übersät. Eine Biene muss im Idealfall nur drei Blüten anfliegen, um ihren Honigmagen komplett mit Nektar zu füllen, so BAYERN 1 Gartenexpertin Karin Greiner. Und seine Früchte werden gerne von Vögeln verzehrt. Die bestene Standorte für den Bienenbaum sind sonnig-halbschattige Plätze, er verträgt Hitze und Trockenheit sehr gut. In warmen Regionen bevorzugt er geschützte Lagen wie Innenhöfe und in den ersten Jahren braucht der Bienenbaum guten Winterschutz.

Pflegeleichte, bienenfreundliche Bäume

Gelb blühende Bienenesche

Wer eher einen pflegeleichten und obendrein bienenfreundlichen Baum sucht, der ist mit dem Blasenbaum gut beraten. Der Großstrauch wird auch Bienenesche oder Chinabaum genannt. Er blüht im Spätsommer von Juli bis August und trägt gelbe Blüten. Der Bienenmagnet wird bis zu 8 Meter hoch bei einem Durchmesser von ca. 6 Meter. Die blickdichte Krone des Blasenbaums eignet sich auch gut als Sichtschutz und das Blätterdach wird im Herbst intensiv orange-rot. Man könnte den Blasenbaum auch als Klimawandel-Gewinner betiteln, denn er ist sehr hitze- und trockenheitsverträglich. Obendrein wächst der bienenfreundliche Großstrauch auch auf sehr kargen, steinigen Böden.

Frühblühende Bienensträucher

Blühender Winterjasmin

Für allererste Bienennahrung im Jahr sorgen Winterjasmin, Schneeforsythie, Glockenhasel und Duftgeißblatt, so Karin Greiner. Das sind alles Sträucher, die auch in kleineren Gärten gut aufgehoben sind. Berberitzen und Fingersträucher können sogar in größere Kübel und Kästen gepflanzt werden.

Mehr Pflanzen- & Garten-Tipps von Karin Greiner

Viele gute Ideen für Balkon & Garten, dazu Tipps für Zimmerpflanzen, und den Haus- und Ziergarten rund ums Jahr gibt unsere Garten-Expertin Karin Greiner jeden Samstag um 13.15 Uhr im Samstagmittag bei BAYERN 1.


9