Bayern 1


59

Apfel gesund Ein Apfel am Tag hält gesund - stimmt das?

"An apple a day keeps the doctor away" heißt es im Sprichwort. Aber hilft ein Apfel am Tag tatsächlich dabei gesund zu bleiben?

Published at: 23-10-2023

Eine Frau schneidet einen Apfel. | Bild: mauritius-images

"An apple a day keeps the doctor away."

Englisches Sprichwort

In dem Sprichwort steckt durchaus Wahres: In Äpfeln stecken viele Vitamine und Spurenelemente, die gut für die Gesundheit sind. Das enthaltene Pektin unterstützt außerdem die Verdauung.

In einer Studie der Universität Oxford fanden Forscher vor ein paar Jahren heraus, dass sich - zumindest rechnerisch - die Zahl der tödlichen Herzinfarkte und Schlaganfälle in Großbritannien um etwa 8.500 Fälle senken ließe, wenn jeder Brite über 50 täglich einen Apfel essen würde. Der Grund: Äpfel haben eine ähnlich positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel wie manche Medikamente und beugen so Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.

Allerdings: Äpfel sind häufig mit Pestizidrückständen belastet. Im Zweifelsfall lohnt sich hier der Griff zur unbehandelten Bioware. Im übrigen sind Äpfel mit einer roten Schale besser als zum Beispiel grüne Äpfel.

Das könnte Sie auch interessieren: Verzicht auf Fleisch und Zucker? Das bringt das Fasten. Und: Warum Paprika so schwer verdaulich ist.

Und wann es sinnvoll ist, regionale Äpfel denen mit dem Bio-Siegel vorzuziehen, hören Sie in dieser Episode unseres Podcasts "Besser leben":

https://www.ardaudiothek.de/episode/besser-leben-der-bayern-1-nachhaltigkeitspodcast/muss-es-wirklich-immer-bio-sein/bayern-1/85318676


59