BR24 Logo
BR24 Logo
Wissen

Forum Romanum: Sarkophag vom Stadtgründer Romulus gefunden? | BR24

© picture alliance/imageBROKER

Sarkophag auf dem Forum Romanum entdeckt

Per Mail sharen
Teilen

    Forum Romanum: Sarkophag vom Stadtgründer Romulus gefunden?

    Bei Grabungen auf dem Forum Romanum wurde ein unterirdischer Raum mit einem Sarkophag gefunden - ein wundervoller "Schatz", so Roms Bürgermeisterin. Man vermutet, dass es ein Gedenkort für den mythologischen Stadtgründer Romulus gewesen sein könnte.

    Per Mail sharen
    Teilen

    In Rom ist auf dem Gelände des Forum Romanum ein aufregender Fund gemacht worden. Das Forum Romanum ist Anziehungspunkt für viele Touristen, die dort Tempel und viele andere Überreste antiker Prachtbauten besichtigen. Zugleich werden dort aber auch Forschungen betrieben.

    Unterirdischer Raum mit Altar und Sarkophag

    Nun ist bei Grabungen nahe des Comitium ein unterirdischer Raum mit einem Sarkophag entdeckt worden. Das Comitium war in der römischen Republik der Ort für die gesetzgebende Versammlung. Der Fund wirke wie ein Altarraum, so Alfonsina Russo, Direktorin der Museumsanlage am Kolosseum. Daneben sei ein "rundes Element" ausgegraben worden, bei dem es sich um einen Altar handeln könne. Die Ausgrabungen fanden an der Stelle statt, an der das Grab des ersten römischen Königs vermutet wird. Der Sarg aus Tuffstein sei etwa 1,40 Meter lang und könne aus dem 6. Jahrhundert vor Christus stammen, so die Leitung des Archäologie-Parks am Kolosseum.

    © dpa-Bildfunk

    Sarkophag-Fund auf dem Forum Romanum in Rom

    Gedenken an Romulus?

    Es könnte sich demnach um einen Gedenkort für den als mythologischen Stadtgründer verehrten Romulus handeln, berichtet Russo. Der Sage nach entstand Rom im Wettstreit zwischen den Zwillingen Romulus und Remus. Sie sind in der italienischen Hauptstadt oft als Kinder abgebildet, die von einer Wölfin genährt werden.

    Eine"aufregende Entdeckung" für Rom

    Auf der Grundlage von Dokumenten des Archäologen Giacomo Boni, der Anfang des vergangenen Jahrhunderts an dieser Stelle einen wichtigen Kultort für Romulus vermutet hatte, wurden an der Fundstelle Grabungen veranlasst. Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi nannte den Fund auf Twitter eine "aufregende Entdeckung".