BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Börse: Für Lufthansa bleibt es schwierig | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Für Lufthansa bleibt es schwierig

Die Corona-Krise hat den Aktienkurs der Lufthansa abstürzen lassen. Die Lufthansa ist deswegen in den MDax abgestiegen. Dort versucht sie sich neu zu sortieren und möglichst bald wieder ohne Staatshilfen klarzukommen.

Per Mail sharen

Bei der Lufthansa bleibt es weiterhin schwierig. Bis zum Jahresende können wohl nur 40 Prozent statt der erhofften 60 Prozent der Vorjahreskapazität angeboten werden, berichtet das "Handelsblatt".

Der Vorstand arbeitet an einer neuen Strategie. Das könnte bedeuten, dass die Flugzeugflotte deutlich stärker schrumpfen könnte als bisher gedacht – was zu einem Stellenabbau führen könnte.

An der Börse pendeln die Aktien der teilverstaatlichten Lufthansa zwischen Plus und Minus, im Moment notieren sie 1,5 Prozent tiefer.

Die Anleger zeigten sich auch skeptisch gegenüber dem Flugzeugbauer Airbus und dem Triebwerkhersteller MTU Aero Engines.

Kann der Dax die 13.000 Marke halten?

Die Anleger sind heute generell etwas vorsichtiger. Der Dax büßt mehr als 0,5 Prozent ein auf 13.004 Punkte.

Die Aktien der Autobauer BMW, Daimler und Volkswagen geben vor dem Autogipfel heute Abend durchschnittlich gut 0,5 Prozent nach. Der Euro fällt auf 1,1790 US-Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!