BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Börse: Fiat Chrysler und PSA wollen "heiraten" - DAX schwach | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Fiat Chrysler und PSA wollen "heiraten" - DAX schwach

Der Opel-Mutterkonzern PSA und Fiat Chrysler wollen fusionieren und damit zum viertgrößten Autohersteller der Welt werden. Doch an den Aktienmärkten wollte darüber wenig Freude aufkommen.

Per Mail sharen
Teilen

Zusammen sehen sich PSA und FiatChrysler besser gewappnet für den Wandel in der Fahrzeugindustrie. Es gibt aber bereits Stimmen von Analysten, die bezweifeln, dass das französische und das italienisch-amerikanische Unternehmen tatsächlich die anvisierten Einsparungen von 3,7 Milliarden Euro pro Jahr schaffen werden. Die Aktien von PSA blieben kaum verändert stehen. Die Titel von Peugeot kamen wenigstens knapp 1,5 Prozent voran.

DAX-Rally vorerst beendet

Insgesamt überwogen erneut die Minuszeichen an den deutschen Aktienmärkten. Der DAX gab ein halbes Prozent nach auf 13.222 Punkte. Selbst ein überraschend stark ausgefallener ifo-Geschäftsklimaindex konnte an der Grundstimmung nichts ändern.

Jungheinrich schockt mit schwacher Prognose

Im SDAX ragen die Aktien von Jungheinrich heraus. Diese stürzten um ein Viertel ab. Der Gabelstapler-Hersteller rechnet im kommenden Jahr mit schlechteren Geschäften. In New York sind Dow Jones und Nasdaq kaum verändert. Der Euro ist leichter bei 1,1120 Dollar.