BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Börse: Daxanleger hin- und hergerissen | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Daxanleger hin- und hergerissen

Kommt nun ein US Corona Wirtschaftshilfeprogramm oder nicht? Was wird die US Notenbank heute Abend im Konjunkturbericht präsentieren? Anleger sind vorsichtig.

Per Mail sharen

Der amerikanische Chiphersteller Texas Instruments hat von der Erholung in der Autobranche und dem Trend zum Homeoffice in der Corona-Krise profitiert. Im dritten Quartal wurden die Umsatzerwartungen von Experten übertroffen. Während sich Aktionäre des Münchner Chipherstellers Infineon nach den Texas Instruments Zahlen unentschlossen zeigen. Die Aktie war zunächst im Plus – jetzt ist sie ins Minus gerutscht und gibt gut 0,5 Prozent nach.

Dax zwischen Plus und Minus

Ähnlich sieht es für den deutschen Aktienindex Dax aus. Es stützen positive Vorgaben der Weltleitbörse Wall Street. Dennoch verzeichnet der Dax jetzt ein kleines Minus von knapp 0,5 Prozent auf 12683 Punkte. Anleger sind wohl auch vorsichtig bevor heute Abend von der US-Notenbank der Konjunkturbericht, das "Beige Book", vorgelegt wird.

Ansonsten ist der Mannheimer Baukonzern Bilfinger im Fokus. Händler verweisen auf einen Medienbericht, dem zufolge mehrere Finanzinvestoren an Bilfinger Interesse haben. Das schürt Übernahmephantasie. Was begehrt scheint könnte teuer bezahlt werden. Aktien von Bilfinger springen um 7,5 Prozent nach oben.

Der Euro klettert auf einen Dollar 18 58.