BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: DAX im Minus | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: DAX im Minus

Konjunktursorgen und der Haushaltsstreit mit Italien bremsen den DAX. Eon ist gefragt. Der Euro ist stabil.

Per Mail sharen
Von
  • Stefan Schmid

Sorgen um die Weltkonjunktur, dazu die Eskalation im Haushaltsstreit mit Italien - vor diesem Hintergrund reicht der Fortschritt beim Brexit nicht aus, um für Kauflust zu sorgen. Der DAX fällt um 0,5 Prozent auf 11.417 Punkte. Wirecard ist trotz erhöhter Gewinnprognose mit 4 Prozent Abschlag der größte Verlierer. Manche vermuten Gewinnmitnahmen, andere bemängeln das schwächere Wachstum bei den sogenannten Transaktionsvolumina, die der Zahlungsabwickler bewegt. Bayer und Thyssen sind weitere Bremser im DAX.

Eon optimistischer

BMW und Eon steigen am stärksten, um 2 Prozent. Der Energieversorger Eon blickt nach einem Gewinnanstieg optimistischer ins nächste Jahr. Die Rendite der zehnjährigen italienischen Staatsanleihe steigt auf 3,49 Prozent. Öl wird nach der gestrigen Talfahrt wieder etwas teuer. Der Euro kostet 1 Dollar 1270.