BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Börse: Achterbahnfahrt geht weiter | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Achterbahnfahrt geht weiter

Die Anleger der Lufthansa scheinen erleichtert über die sich anbahnende Rettung zu sein, die Titel verteuern sich zum Auftakt um fünf Prozent.

Per Mail sharen

Damit sind die Titel der Fluglinie allerdings die einzigen Gewinner im DAX nach dem Handelsstart. Der DAX muss, wie von Banken und Brokern vorhergesagt, nach der Eröffnung Punkte abgeben. Er sinkt um 1,3 Prozent auf 11.083. Damit geht die Achterbahnfahrt weiter. Die Vorgaben für den Handel an den deutschen Börsen aus den USA und Asien fallen uneinheitlich aus.

Investoren in Asien bleiben vorsichtig

An der Wall Street konnte der Dow Jones gestern Abend wieder Boden gut machen, er stieg um 1,5 Prozent. Wie Marktteilnehmer berichten, setzen die Anleger darauf, dass die Wirtschaft nach der Corona-Krise schnell wieder auf die Beine kommt. Die Investoren in Asien dagegen hielten sich heute früh zurück. So ist der Nikkei in Tokio 0,2 Prozent leichter aus dem Handel gegangen. Auf die Stimmung drückten die jüngsten Exportdaten. Die japanischen Ausfuhren sanken im April gegenüber dem Vorjahresmonat um knapp 22 Prozent. Das ist der stärkste Rückgang seit der weltweiten Finanzkrise 2009. Der Euro steht bei 1,09 60 Dollar.