BR24 Logo
BR24 Logo
Sport

Ex-Handballbundesligist TV Großwallstadt will zurück an Spitze | BR24

© picture-alliance/dpa

Archiv: TV Großwallstadt 2015

Per Mail sharen
Teilen

    Ex-Handballbundesligist TV Großwallstadt will zurück an Spitze

    Mit neuen Ideen und Strukturen will der ehemalige Handballbundesligist TV Großwallstadt wieder zu alter Stärke zurückkehren. Neben neuen Strukturen soll mit einer Crowdfunding-Kampagne Geld in die Vereinskasse kommen. Von Farsin Behnam

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bei einer Pressekonferenz am Dienstag (17.10.17) in Großwallstadt hat die Vereinsführung die Details der Neuausrichtung vorgestellt. Unter anderem hat der Verein, der mit 16 nationalen und internationalen Titeln immer noch einer der erfolgreichsten Vereine im deutschen Handball ist, eine neue Vereinsstruktur entwickelt. Es wurden sechs Bereiche geschaffen: Sport, Halle, Marketing, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit und Finanzen. Jedes Gebiet wird nun von einer verantwortlichen Personen betreut.

    Abendessen mit dem Trainer

    Außerdem wurde bei der Pressekonferenz eine Crowdfunding-Kampagne vorgestellt. Seit heute können dabei Anhänger und Fans des Traditionsvereins mit unterschiedlichen Beiträgen eine direkte Unterstützung leisten. Im Gegenzug bekommen sie dafür Tassen, Armbänder, aber auch ein Abendessen mit dem Trainer oder für 1.000 Euro einen 24-Stunden-Vertrag, inklusive Trainingsanzug, Trikot und intensiver Zeit mit der Mannschaft.

    Laufende Kosten decken

    So will der Verein innerhalb von sechs Wochen insgesamt 30.000 Euro zusammenbekommen. Das Geld soll in erster Linie dazu verwendet werden, um laufende Kosten der Saison sicherzustellen. Finanziert werden sollen damit Hallenmiete, Auswärtsreisen und Verbandsabgaben. Demnächst will der Verein auch einen Teil der Eintrittskarten für Heimspiele kostenlos abgeben. Finanziert werden soll dieser ungewöhnliche Schritt von Sponsoren. Der TVG erhofft sich davon neue Handball-Interessierte anzusprechen.