BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Hate Speech: Was tun gegen Hass im Netz? | BR24

Hass im Netz

Was tun Facebook, Youtube und Co. gegen Hass im Netz?

    Hass und böse Worte gibt es wohl fast so lange wie die menschliche Sprache. Und doch hat Hate Speech heute eine andere Qualität: Weil sie nicht mehr in kleiner Runde, sondern vor unzähligen Netz-Usern geäußert wird. Was tun Facebook, Youtube und Co.?

    • Thomas Moßburger
    2 Kommentare
    • Hate Speech: Was tun gegen Hass im Netz?
    Was kann jeder Einzelne gegen Hass im Netz tun?

      Wer über das Problem Hate Speech spricht, sieht oft andere in der Pflicht. Forderungen und Vorschläge an Staat, Plattformen und Medien gibt es zuhauf. Doch ist der Einzelne wirklich machtlos gegen Netz-Hass? Wir klären das.

      Was tut BR24 gegen Hass im Netz?

        Wie kann man Hass im Netz bekämpfen? Auch wir bei BR24 wollen, dass unsere Nutzer diskutieren, Argumente austauschen, ihre Meinung sagen. Doch auch in diese Debatten mischen sich Hass und Hetze. Wie gehen wir damit um?

        Was tut Bayern gegen Hass im Netz - und reicht das?

          Nach rassistischen Anschlägen in Deutschland schauen viele aufs Internet. Einige sehen Hate Speech im Netz als Motor der Radikalisierung und Gewalt. Auch Markus Söder äußerte sich schon so. Doch tut Bayerns Regierung genug gegen den Hass?

          Fanforscher Lange: "Stadionverbote sind unglückliches Mittel"
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Schmähplakate gegen Dietmar Hopp und die anschließenden Diskussionen bewegen zur Zeit Fußball-Deutschland. Für den Fanforscher Prof. Harald Lange von der Universität Würzburg sind diese Entwicklungen nicht überraschend.

          Hass im Netz: Was tun gegen Hater?
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Mobbing in der Whatsapp-Gruppe, rassistische Hetze in der Kommentarspalte: Jeder zwölfte Erwachsene ist schon mal von "Hatespeech" im Netz betroffen gewesen. Vor allem Kinder und Jugendliche leiden unter Beleidigungen und Hass.

          Hate Speech und Recht

          Würzburger Oberbürgermeister zeigt AfD an
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Der Würzburger Oberbürgermeister Christian Schuchardt hat gegen die Würzburger AfD Anzeige wegen Volksverhetzung gestellt. Grund für die Initiative ist ein Youtube-Video. Auch Josef Schuster vom Zentralrat der Juden hat sich zum Vorfall geäußert.

          OLG München billigt Facebooks Löschpraktiken nur teilweise
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Das Münchner Oberlandesgericht musste in zweiter Instanz darüber befinden, ob Facebook teils fremdenfeindliche Kommentare eines Nutzers zu unrecht gelöscht und diesen gesperrt hatte. Das Gericht verweigert Facebook eine Blankovollmacht beim Löschen.

          Hass-Posts auf Facebook: Künast erzielt Teilerfolg vor Gericht
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast hat mit einer Beschwerde gegen einen Gerichtsbeschluss zu Beschimpfungen auf Facebook einen Teilerfolg erreicht. In 6 von 22 Fällen änderte das Berliner Landgericht jetzt seinen Beschluss.

          Hate Speech gegen Politiker

          Drei-Punkte-Plan gegen Hassmails an Politiker
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Hass und Hetze im Internet - viele Kommunalpolitiker sind regelmäßig solchen Angriffen ausgesetzt. Gemeindetagspräsident Uwe Brandl (CSU) aus dem niederbayerischen Abensberg will das nicht länger hinnehmen. Nun gibt es einen Drei-Punkte-Plan dagegen.

          Nach Politiker-Bedrohungen: Erneute Debatte um Klarnamen im Netz
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Da ist sie wieder: die Debatte, ob im Internet unter echtem Namen oder anonym diskutiert werden dürfe. Bundestagspräsident Schäuble fordert Klarnamen in sozialen Netzwerken. Die Bundesjustizministerin und viele andere widersprechen.

          Hass im Netz gegenüber Politikerinnen immer extremer

            Der Hass im Netz nimmt vor allem gegenüber Politikerinnen stark zu. Zu diesem Ergebnis kommt eine exklusive Umfrage des ARD-Politmagazins report München unter allen weiblichen Bundestagsabgeordneten.

            Hass: Digital & Analog

            Was tut die Bundesregierung gegen Hass im Netz?
            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Nach mehreren rechtsextremen Hass-Verbrechen innerhalb weniger Monate sieht die Bundesregierung Bedarf, Hass und Hetze im Netz stärker entgegenzutreten. Wir erklären, was sie plant – und mögliche negative Folgen.

            Herrmann ruft zu mehr Respekt gegenüber Einsatzkräften auf

              Bayerns Innenminister Joachim Herrmann fordert mehr Respekt gegenüber Polizeibeamten und verweist dabei auf Angriffe in der jüngsten Vergangenheit. Der CSU-Politiker sieht einen Zusammenhang zwischen Hass im Internet und körperlichen Angriffen.

              Polizei muss immer häufiger gegen Hass im Netz ermitteln

                Die Münchner Polizei bekommt regelmäßig Hinweise auf strafbare Internet-Inhalte. Häufig geht es dabei um Volksverhetzung. Der #Faktenfuchs klärt, wie die Polizei dagegen vorgeht und mit welchen Problemen sie dabei zu kämpfen hat.