BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

US-Zerstörer kollidiert mit Tankschiff | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Reaktionen auf Zwischenfall mit US-Zerstörer

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

US-Zerstörer kollidiert mit Tankschiff

Zwischenfall östlich von Singapur: Der US-Zerstörer "USS John S. McCain" ist mit einem großen Handelsschiff zusammengestoßen. Zehn Seeleute werden vermisst.

Per Mail sharen

Mindestens fünf Matrosen seien verletzt, teilte die Pazifik-Flotte mit. Flugzeuge, Hubschrauber und Küstenwache seien im Einsatz. Wie es zu dem Zusammenstoß kam, ist bislang unklar. Die USS John S. McCain, benannt nach dem gleichnamigen Großvater des US-Senators John McCain, ist ersten Angaben zufolge an der hinteren Backbordseite beschädigt. Das Schiff soll aber fahrtüchtig sein.


Der Zerstörer war östlich der Straße von Malakka auf einer Routinefahrt zum Hafen von Singapur unterwegs, als es zur Kollision kam. Die Besatzung besteht normalerweise aus 230 Soldaten. Über den Zustand des Tankers "Alnic MC", der unter liberischer Flagge fährt, ist noch nichts bekannt.


Es ist der zweite Zusammenstoß eines US-Marineschiffs im Pazifik innerhalb von zwei Monaten. Bei der Kollision der "USS Fitzgerald" mit einem Containerschiff in Gewässern vor der Küste Japans starben im Juni sieben Crewmitglieder.