BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Radschnellwege - München bekommt die erste "Radlautobahn" | BR24

© pa/dpa
Bildrechte: pa/dpa

Symbolbild für einen Radschnellweg, wie ihn München bekommen soll.

Per Mail sharen

    Radschnellwege - München bekommt die erste "Radlautobahn"

    Mit dem Rad in weniger als einer halben Stunde vom Münchner Stadtzentrum zum Campus Garching. Das ist die Vision für den Radlschnellweg im Münchner Norden. Der Innenminister stellt dazu eine Machbarkeitsstudie vor. Von Tanja Gronde

    Per Mail sharen

    Es geht um rund 13 Kilometer zwischen Stadtgrenze und Garching. Hier sollen die Radler in Zukunft auf mehreren Spuren und ohne Kreuzungen , also somit ohne lästiges Anhalten, schnell ans Ziel kommen.

    Machbarkeitsstudie rechnet mit 9.000 Radlern auf der "Radlautobahn"

    Am Campus Garching arbeiten und lernen rund 20.000 Menschen. Die Projektplaner der Machbarkeitsstudie rechnen damit, dass rund 9.000 umweltbewusste Radler täglich diese Trasse nutzen würden. 14 unterschiedlichste Strecken wurden getestet, bis nur noch eine im Rennen war. Diese wird heute vorgestellt: Als Favorit gilt eine 4 Meter breite Radlautobahn parallel zur B 13 , am Garchinger See entlang und dann zum Forschungszentrum der TU München.

    "Radlautobahn" kostet 34 Millionen Euro und führt nicht ins Zentrum

    Geschätzte Kosten: rund 34 Millionen Euro. Kritikern ist dies Trasse entlang der Bundesstraße zu sehr befahren. Zudem fehlt noch eine Trassenführung in die Innenstadt. Die Strecke wird in jedem Fall ein Pilotprojekt sein. Angedacht sind weitere Radlautobahnen von München nach Markt Schwaben und Unterhaching.