BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Manfred Kapfer / ADSB
Bildrechte: Manfred Kapfer / ADSB

Auf der A3 bei Ruhstorf ist ein Lkw ausgebrannt

Per Mail sharen

    Nach Lkw-Brand: Jetzt wird nach Umweltschäden gesucht

    Nach dem Brand eines Lastwagens mit Unkrautvernichtungsmitteln und Sprühdosen auf der A3 bei Passau machen sich jetzt Umweltexperten ein Bild von der Lage. Noch sei offen, ob an der Unfallstelle das Erdreich abgetragen werden muss.

    Per Mail sharen

    Unklar ist auch, wohin das verunreinigte Löschwasser abgeflossen ist. Informationen zu einer konkreten Gefährdung liegen derzeit noch nicht vor. Angaben der Polizei zufolge hat der Brand deutliche Spuren auf dem Asphalt hinterlassen. Die Autobahnmeisterei berät nun über Reparaturmaßnahmen.

    Die Bergungsarbeiten hatten bis in den Vormittag hinein für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Die A3 war zwischen den Anschlussstellen Passau-Süd und Pocking mehrere Stunden lang gesperrt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.