BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR-Studio Franken/Markus Feulner
Bildrechte: BR-Studio Franken/Markus Feulner

Kornberg im Fichtelgebirge

Per Mail sharen

    So will Kornberg im Fichtelgebirge attraktiver werden

    Der Kornberg im Fichtelgebirge soll für Mountainbiker und Familien attraktiver werden. Für vier Millionen Euro sollen dort eine Mountainbike-Station und mehrere neue Strecken entstehen. Von Markus Feulner

    Per Mail sharen

    Am großen Kornberg (Lkr. Wunsiedel) könnte schon 2019 ein neues "Mountainbike-Basecamp" an den Start gehen. Mit einer Fahrrad-Station, neuen Mountainbike-Strecken und Übungsplätzen soll der Skihang im nördlichen Fichtelgebirge für Radfahrer attraktiver werden. Er soll zu einem Freizeitberg werden, auch für Familien mit Kindern. Rund 10.000 Besucher im Jahr werden erwartet.

    Investition von vier Millionen Euro

    Geplant sind auch eine neue Infrastruktur mit Wasser- und Abwasserleitungen, Breitbandausbau sowie neue Gebäude für Gastronomie, Fahrradverleih und die Bergwacht. Das wurde bei der konstituierenden Sitzung des Zweckverbands bekannt.

    Im Zweckverband sind die Landkreise Hof und Wunsiedel sowie die anliegenden Gemeinden vertreten. Das Projekt soll vier Millionen Euro kosten. Wieviel Fördergelder es dafür gibt, steht noch nicht fest.

    Wintersport am Kornberg profitiert

    Durch die Ausbaumaßnahmen soll auch der Winterbetrieb profitieren: Anstelle des bisherigen Übungsliftes soll ein sogenannter Zauberteppich gebaut werden – eine Art Förderband entlang der Skipiste, das ganzjährig nutzbar ist. Außerdem soll ein Loipenspurgerät am Kornberglift stationiert werden.

    Umweltverträglichkeit wird geprüft

    Vor allem die Sportvereine in der Region erhoffen sich so, mehr Kinder und Jugendliche zu gewinnen. Der Zweckverband hat außerdem eine Umweltverträglichkeitsprüfung in Auftrag gegeben. Flora und Fauna in dem Waldgebiet werden kartiert. Die Baumaßnahmen werden auf ihre Vereinbarkeit mit den FFH Richtlinien hin überprüft.