| BR24

 
 

Neueste Artikel

Kabinett segnet Naturerlebniszentrum am Riedberger Horn ab

Das "Zentrum Naturerlebnis alpin", das am Riedberger Horn nach dem Willen des Kabinetts entstehen soll, steht für sanften Tourismus. Insgesamt 20 Millionen Euro will der Freistaat laut Ministerpräsident Söder dafür ausgeben.

Tourismusbranche im Allgäu nach Schneefällen im Januar zufrieden

Feiertage, schönes Wetter und gute Bedingungen auf den Pisten locken Wintersportler ins Allgäu. Die Tourismusbranche meldet überwiegend gute Zahlen. Eine Delle gab es wegen der starken Schneefälle Mitte Januar.

Gästeführer Weinerlebnis Franken erhalten Weintourismuspreis

Der Verein "Gästeführer Weinerlebnis Franken" ist mit dem diesjährigen Weintourismuspreis ausgezeichnet worden. Die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber übergab die Auszeichnung in Iphofen.

Tourismus in Bayern: "Urlaub dahoam" ist in

Bayern ist für Touristen attraktiver denn je: Zum siebten Mal hintereinander hat die Zahl der Übernachtungen zugelegt, sie lag 2018 bei 98,7 Millionen. Damit sind es knapp fünf Prozent mehr als im Vorjahr.

Urlaubsmüde? Deutsche halten sich mit Buchungen zurück

Im Januar buchen so viele Deutsche ihren Jahresurlaub wie in keinem anderen Monat. Normalerweise. Doch in diesem Jahr halten sich die Urlauber zurück. Die Reisebüros registrierten zehn Prozent weniger Buchungen - und die Preise sinken schon.

Tourismusexperte hält Venedig-Eintritt für zu niedrig

Touristen müssen ab kommendem Mai drei Euro Eintritt für die beliebte Lagunenstadt bezahlen. Die Steuerungsmaßnahme könnte ihr Ziel verfehlen, meint Prof. Dr. Jürgen Schmude, Experte für nachhaltigen Tourismus an der LMU.

Eisschnelllauf-WM in Inzell: Eissport in Zeiten des Klimawandels

In Inzell findet seit Donnerstag eine Weltmeisterschaften statt. Nicht so populär wie die Handball-WM und etwas im Windschatten des anderen Wintersports - aber in Inzell ist viel los. Der Luftkurort nutzt die WM als große Chance für den Tourismus.

Mehr Übernachtungen in den Haßbergen und im Steigerwald

Der Tourismus in Unterfranken hat im vergangenen Jahr zugelegt. Heute hat der Tourismusverband dazu Zahlen vorgelegt. Im Fränkischen Weinland, in den Haßbergen und im Steigerwald stiegen die Übernachtungszahlen um etwa vier Prozent.

Wieder mehr Touristen in Franken: mehr als zehn Millionen Gäste

Immer mehr Menschen machen Kurzurlaub in Franken. Die Zahl der Urlauber stieg im vergangenen Jahr um vier Prozent auf mehr las zehn Millionen Gäste, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) in Nürnberg.

Wohnraum vs. Tourismus: Stadt Zwiesel bleibt hart

Es läuft nicht mit dem Tourismus in Zwiesel im Kreis Regen. Eine Ferienanlage mit 133 Wohnungen ist so gut wie immer verwaist. Stattdessen bekommt die Besitzerin fast wöchentlich Anfragen zur Dauer-Miete. Da hat die Stadt aber was dagegen.