Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Freistaat wird Burgherr in Lauenstein | BR24

© Gerhard Schumann

Frankenwald mit Burg Lauenstein

Per Mail sharen
Teilen

    Freistaat wird Burgherr in Lauenstein

    Jahrelang haben private Investoren versucht, auf der Burg Lauenstein im Landkreis Kronach wieder ein Burghotel zu eröffnen. Doch alle Bemühungen scheiterten. Nun will der Freistaat Bayern als Eigentümer gut sechs Millionen Euro investieren.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Für 6,2 Millionen Euro sollen auf Burg Lauenstein im Landkreis Kronach sechs Ferienwohnungen und ein Veranstaltungsraum entstehen, teilte das Bayerische Finanzministerium am Freitag (15.12.17) mit. So soll in die Burg, die seit 2008 leer steht, endlich wieder Leben einkehren.

    Große Bedeutung für den Tourismus

    Ludwigsstadts Bürgermeister Timo Erhardt (SPD) freut sich über die Entscheidung der Staatsregierung. Er sei davon überzeugt, dass die Maßnahmen die Attraktivität der gesamten Burganlage steigern werden, sagte er dem Bayerischen Rundfunk. Die Entwicklung des ehemaligen Burghotels sei für den Tourismus im Frankenwald von besonderer Bedeutung.

    Fahrradkeller und Kinderspielplatz

    Das Sanierungskonzept sieht vor, den sogenannten Orlamündsaal zu einem Veranstaltungsraum umzugestalten. In den angrenzenden Räumen sollen Cateringeinrichtungen und barrierefreie Toiletten entstehen. Im ehemaligen Burghotel sind im Keller ein Kinderspielbereich sowie ein Fahrradkeller geplant. Im Erdgeschoss sollen ein barrierefreier Eingangsbereich mit Rezeption für die Ferienwohnungen und die Kasse für die Besucher der Burg realisiert werden. Auf der Terrasse des ehemaligen Burghotels ist außerdem ein Spielplatz für Kinder geplant.

    Private Investoren scheiterten

    Jahrelang gab es Bemühungen, auch von privaten Investoren, auf der Burg Lauenstein im Landkreis Kronach wieder ein Burghotel zu eröffnen. Doch die Versuche scheiterten.