Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Kaufbeuren eröffnet neues Eisstadion | BR24

© BR/Michaela Neukirch

Das neue Eisstadion in Kaufbeuren - Spielstätte des ESVK in der DEL2

Per Mail sharen

    Kaufbeuren eröffnet neues Eisstadion

    In Kaufbeuren wird heute das neue Eisstadion eröffnet. Der ESV Kaufbeuren bekommt hier für seine Mannschaft um Kapitän Stefan Osterloh eine neue Spielstätte für die Begegnungen in Deutschlands zweithöchster Eishockeyspielklasse - der DEL2.

    Per Mail sharen

    3.100 Plätze hat das neue Eisstadion in Kaufbeuren im Normalbetrieb. Bis zu 3.500 können es sein, wenn - etwa für Eishockeyspiele - ein Teil der 1.100 Sitzplätze zu Stehplätzen umfunktioniert wird.

    Beim Tag des offenen Stadions kann heute ab 16 Uhr die Eisfläche getestet werden. Am Samstag folgt ein Galaabend mit Weltklasse-Eiskunstläufern. Am Sonntag empfängt der ESV Kaufbeuren dann den EHC Freiburg zum ersten Eiskockeyspiel in der DEL2.

    24 Millionen Euro hat der Neubau in der Kaufbeurer Bahnhofstraße gekostet. Er ersetzt das fast 70 Jahre alte einsturzgefährdete Stadion am Berliner Platz.

    Nach den Worten von Oberbürgermeister Stefan Bosse sichert das neue Stadion den Eissport in Kaufbeuren.

    "Das ist für die Bürger der Stadt wichtig, weil die Bürger eben sagen, das gehört zu Kaufbeuren, das ist Teil der Kaufbeurer Identität - hier ist eine Wiege des deutschen Eishockeys und das durfte nicht verloren gehen." Stefan Bosse, OB von Kaufbeuren