BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Behörden warnen vor Salmonellen in Bio-Eiern | BR24

© dpa-Bildfunk/ Foto: Lidl

Bio-Eierverpackung der Fa. Lidl

Per Mail sharen
Teilen

    Behörden warnen vor Salmonellen in Bio-Eiern

    Die Verbraucherbehörden warnen wegen einer möglichen Salmonellenbelastung vor einer bestimmten Charge von Bio-Eiern. Auch in Bayern sind sie in den Verkauf gelangt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Betroffen sind Zehner- und Sechser-Eierpackungen der Firma Eifrisch-Vermarktungs-GmbH und Co.KG aus Lohne in Niedersachsen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 03.07.2018 bis 07.07.2018 mit der Chargennummer 0-DE-0356331, wie es auf dem Portal "lebensmittelwarnung.de" hieß, das von den Bundesländern und dem Bund betrieben wird. Die Eier sind demnach bei den Supermärkten Penny, Kaufland, Aldi Nord, Aldi Süd, Real, Lidl und Netto erhältlich. 

    Verzehr kann zu schweren Magen-/Darmerkrankungen führen

    Im Rahmen von Untersuchungen wurde Salmonella Enteritidis nachgewiesen. Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen sein. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

    Sieben Bundesländer betroffen

    Betroffen sind den Angaben zufolge neben Bayern die Bundesländer Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein.