BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bamberg warnt vor Betreten der Eisflächen | BR24

Per Mail sharen

    Bamberg warnt vor Betreten der Eisflächen

    Die Stadt Bamberg warnt dringend davor, die Eisflächen im Stadtgebiet zu betreten. Das Eis auf den Weihern sei noch nicht tragfähig. Es besteht Lebensgefahr. Von Heiner Gremer

    Per Mail sharen

    Wegen der eisigen Temperaturen haben sich in den vergangenen Tagen die Anfragen nach Eislaufflächen im Stadtgebiet gehäuft, teilte die Stadt mit. "Doch auch wenn es die Minusgrade vermuten lassen, momentan weisen die Weiher nur eine Eisstärke von 6 bis 10 Zentimetern auf. Und damit zu wenig", so der stellvertretende Leiter des Gartenamts, Michael Gerencser. 

    "Auch wenn wir liebend gern grünes Licht erteilen und die Weiher freigeben würden. Wir können es momentan noch nicht, denn eine ausreichende Tragfähigkeit ist erst ab einer konstanten, geschlossenen Eisschicht von mindestens 15 Zentimetern gegeben." Michael Gerencser, stellvertretender Leiter des Gartenamts Bamberg

    Beim Testen fast eingebrochen

    Sollte die Eisschicht in den Gewässern die nötige Dicke von 15 Zentimetern erreichen, werden die Weiher von der Stadt Bamberg offiziell zum Betreten freigegeben. Beim Testen der Eisdecke am Hainweiher seien die Mitarbeiter des Gartenamts sogar fast eingebrochen, warnt Gerencser: "Es besteht Lebensgefahr".

    Sendung

    Regionalnachrichten Franken

    Von
    • Heiner Gremer
    Schlagwörter