BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Augsburg erinnert an Bombennacht von 1944 | BR24

© BR

Das zerbombte Augsburg

Per Mail sharen

    Augsburg erinnert an Bombennacht von 1944

    Britische und amerikanische Bomben haben vor 74 Jahren in der sogenannten Augsburger Bombennacht die Stadt in Schutt und Asche gelegt. Heute findet deshalb im Augsburger Rathaus um 18 Uhr eine öffentliche Gedenkstunde statt.

    Per Mail sharen

    Am 25. und 26. Februar 1944 war Augsburg von verheerenden Luftangriffen schwer getroffen worden, Ziel der Bomber waren unter anderem die Industrieanlagen, auch ein großer Teil der Innenstadt wurde völlig zerstört – die Altstadt bis hin zum Dom.

    Hunderte Tote nach der Augsburger Bombennacht

    Über 700 Menschen fielen dem Bombenhagel zum Opfer, viele Bürger wurden verletzt. Die eisige Kälte ließ zudem das Wasser gefrieren und behinderte die Löscharbeiten. Zehntausende von Bürgern verloren ihr Hab und Gut und mussten aus der zerbombten Stadt fliehen. Die Bombennacht im Februar 1944 brannte sich förmlich ins Gedächtnis der Stadt ein.

    Gedenkstunde im Rathaus

    Zur abendlichen Gedenkstunde heute sind alle interessierten Bürger eingeladen, um 17 Uhr findet bereits in der St. Moritz Kirche ein Ökumenischer Gottesdienst statt.