Franken - Kultur


7

Gasseldorf Die Wienerle sind echte Franken

Er war kein Dichter, kein Musiker und ist doch in aller Munde: Der Franke Johann Georg Lahner brachte vor 200 Jahren das Wiener Würstchen auf den Markt. Schon Österreichs Kaiser Franz II. soll es mit einem Glas Bier zum zweiten Frühstück gegessen haben. Der Geburtsort des "Würstel"-Erfinders ist Gasseldorf bei Ebermannstadt in Franken.

Stand: 09.06.2011 | Archiv

Wiener Würstchen vor dem Ortsschild im fränkischen Gasseldorf (Landkreis Forchheim) | Bild: picture-alliance/dpa

Johann Georg Lahner wurde 1795 mit 23 Jahren von seinen Eltern fortgeschickt. Die armen Bauernleute konnten ihren Sohn nicht ernähren. So verschlug es ihn zunächst nach Frankfurt, wo er das Metzgerhandwerk lernte. In der hessischen Stadt kam ihm auch die Idee, eine neue Wurst zu erfinden, die handlich in der Form sein und im Geschmack alles Dagewesene übertreffen sollte. Doch erst als Lahner während seiner Wanderjahre in Wien landete, konnte er seine Idee realisieren.

Als die Wurst hoffähig wurde

Tafel am "Geburtshaus" der "Wiener" in Wien

Eine alte Baronin erfuhr von seinem Vorhaben und lieh ihm als Startkapital 300 Gulden. Lahner gründete eine Fleischhauerei und legte 1805 das erste Paar "Frankfurter Würstel" in die Auslage in Wien-Altlerchenfeld. Die Würste waren nicht nur bei der "normalen" Wiener Bevölkerung sehr beliebt. Angeblich erklärte Kaiser Franz II. die "Frankfurter" zu seiner Leibspeise. Die Wurstinnovation ging schließlich um die Welt. Und während sich überall der Begriff "Wiener Würstel" einbürgerte, heißt sie in Wien weiterhin "Frankfurter".

Die Idee: handlich in der Form

2005 feiert Gasseldorf "200 Jahre Wiener Würstel"

"Schade, dass Lahner damals bei der Bezeichnung der Wurst nicht an seine Gasseldorfer Heimat gedacht hat", bedauert der Bürgermeister von Ebermannstadt, Franz Josef Kraus. Dann würde die Wiener nämlich nicht Wiener heißen, sondern den Namen des fränkischen Dorfes tragen: Alle Welt würde "Gasseldorfer" essen und kennen. Macht nichts, denken sich die Franken, stolz ist man allemal: Mit einem großen Fest feierten die Bewohner des Ortes 2005 den 200. Geburtstag des Wiener Würstl. Kulinarisch abgerundet natürlich mit "Original Gasseldorfer Lahner Würstel", die nach der Rezeptur von 1805 hergestellt wurden.


7