Franken - Buchtipps


6

Geschenktipps Bücher aus Franken zu Weihnachten

Bücher sind beliebte Weihnachtsgeschenke. Unsere Literatur-Experten geben Tipps, was unter dem Weihnachtsbaum gut ankommen könnte: ein Portrait über Eidechsen, eine Geschichte über den Widerstand im dritten Reich und einen Kalender, der Redensarten untersucht.

Von: Julia Hofmann und Dirk Kruse

Stand: 17.12.2019 | Archiv

Joachim Sartorius: Eidechsen. Ein Portrait

Der aus Fürth stammende Joachim Sartorius gehört zu den profiliertesten und international bekanntesten deutschsprachigen Lyrikern. Sein neuestes Buch ist im Werk dieses Autors eher ungewöhnlich. Denn es ist in der Naturkunden-Reihe des Matthes & Seitz Verlags erschienen und widmet sich den Eidechsen.

Sartorius wurde zwar 1946 in Fürth geboren und verbrachte dort seine ersten Lebensjahre. Doch da seine Eltern Diplomaten waren, wuchs er auch in Tunesien, im Kongo und in Kamerun auf. So geriet die Eidechse in seinen Blickwinkel. Nicht nur die fränkische Zauneidechse, sondern weit exotischere Exemplare.

Nun hat er ein Buch über Eidechsen geschrieben. Ein Buch, das weniger zoologisch-naturwissenschaftlich, sondern essayistisch ist und sich mehr mit dem Bild der Eidechse in Literatur und Bildender Kunst beschäftigt.

"Können Eidechsen träumen? Vereinen sie mehr als Instinkt, Angst, Gier, Reflexe? Können wir, die so anders geartet sind, uns kraft unserer Imagination in das Dasein in einem Terrarium versetzen, Wärme suchen, warten, dass der Pfleger die Grillen und Salatblätter bringt? Es gelingt uns nicht. Wir bleiben die Fremden."

aus Eidechsen

Doch gerade weil Eidechsen so fremd und schön sind, boten sie den Menschen schon immer Anlass zu Mythen und Geschichten. Einige davon erzählt Sartorius aus Antike und Mittelalter. Aber auch was etwa Alice im Wunderland oder Jim Morrison mit Eidechsen zu tun haben. Und auch Sartorius' Heimat Franken kommt vor: Wunderschöne Eidechsenaquarelle von Maria Sibylla Merian werden gezeigt. Eine Zauneidechse auf einem Kupferstich von Albrecht Dürer wird beschrieben.

Info & Bewertung

Wertung: 5 Frankenrechen von 5 | Bild: BR

Joachim Sartorius: Eidechsen. Ein Portrait, Berlin 2019, Matthes & Seitz Verlag, 136 Seiten, 20,00 Euro, ISBN 978-3-95757-791-7

Und es wird auf eine groteske Statue in der Sebaldus-Kirche in Nürnberg hingewiesen. Mit "Eidechsen" ist Joachim Sartorius ein ebenso inspirierendes wie kurzweiliges Buch über diese so faszinierenden Tiere gelungen. Es erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern lädt eher zum Nachdenken und Weiterlesen ein. Oder zum Träumen. Dafür sorgen auch die vielen farbigen Abbildungen und die bis ins kleinste Detail hervorragende Buchgestaltung. Ein ideales Buch zum Verschenken und zum Selberlesen.

Sabine Friedrich: Einige aber doch

Wie gehen Menschen damit um wenn sie wissen, dass sie zum Tode verurteilt sind? Das war für die Coburger Autorin Sabine Friedrich der Antrieb für ihren Roman "Einige aber doch". Anhand von Tagebuchaufzeichnungen, Briefen und Akten spürt sie dem Leben junger Menschen nach, die sich im Dritten Reich im Widerstand engagierten.

Ihre Protagonisten haben alle wirklich gelebt, geliebt und gekämpft. So ist der Autorin ein ergreifender und berührender Roman gelungen, der durch das Wechselspiel von erschütternden als auch banalen Innenansichten die Menschen des Widerstandes lebendig werden lässt - deren Wünsche und Träume und deren Mut.

Info & Bewertung

Wertung: 5 Frankenrechen von 5 | Bild: BR

Sabine Friedrich: Einige aber doch, München 2019, Roman, dtv Verlag, 413 Seiten, 20,00 Euro, ISBN 978-3-423-28201-7

Rolf-Bernhard Essig: "Alter Schwede"

Der Bamberger Autor Rolf-Bernhard Essig ist als deutscher Sprichwörterpapst bekannt. In zahlreichen Büchern für Jugendliche und Erwachsene hat er ergründet, warum der Hund in der Pfanne verrückt wird oder wie die Kuh aufs Eis kommt. Essigs Wissen zur Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen ist profund. Und er kann erzählen. Unterhaltsam und lehrreich zugleich sind seine Bücher.

Info & Bewertung

Wertung: 5 Frankenrechen von 5 | Bild: BR

Rolf-Bernhard Essig: Alter Schwede! Die unglaublichen Geschichten hinter den Redensarten, illustriert von Eva Künzel, Cadolzburg 2020, Ars Vivendi Verlag, Wochenkalender, 53 Seiten, 22,00 Euro, ISBN 978-3747200766

Jetzt hat der für seine schönen Kalender gerühmte Ars Vivendi Verlag im fränkischen Cadolzburg mit Rolf-Bernhard Essig einen Wochenkalender erarbeitet, der die Geschichten hinter den Redensarten erzählt. Das Ganze hübsch illustriert von Eva Künzel. Der alte Schwede leitet sich vom Dreißigjährigen Krieg her. Warum etwas faul im Staate Dänemark ist, hat nichts mit vergammelten Fisch zu tun. Die sprichwörtliche Milchmädchenrechnung verdankt sich einer Fabel von la Fontaine. Und natürlich erklärt Essig auch den Spruch "Damit ist es Essig". Ohne Fisimatenten zu machen, möchte ich diesen Kalender über den grünen Klee loben. Und da will ich Ihnen gewiss kein X für ein U vormachen.


6