BR Fernsehen - Wir in Bayern


7

Wir in Bayern | Rezepte Zander mit Vanillekruste und Süßkartoffelpuffer

Alfred Fahr überrascht mit einer ungewöhnlichen, aber harmonischen Aromenkombination: heimischer Fisch und exotische Vanille. Zum Zanderfilet mit Vanillekruste reicht er knusprige Süßkartoffelpuffer und gebratene Kirschtomaten.

Stand: 03.07.2020 | Archiv

Zander mit Vanillekruste und Süßkartoffelpuffer Format: PDF Größe: 159,09 KB

Rezept für 4 Personen

Zander mit Vanillekruste

  • 600 g Zanderfilet, 4 Stücke à 150 g
  • ¼ TL Steinsalz
  • 2 Zitronen
  • 1 EL Limettensirup
  • 1-2 Prisen Vanille, gemahlen oder das Mark von 1 Vanilleschote
  • 40 g Butter
  • 4 EL rindenloses Weißbrot, fein gerieben
  • 2 EL Olivenöl zum Braten

Zubereitung
Mit einem Messer rundum die Schale von den Zitronen abschälen. Die Fruchtfleischsegmente aus der geschälten Zitrone herausschneiden, in eine kleine Schüssel geben und mit dem Limettensirup marinieren. Die Butter zimmerwarm werden lassen und das Vanillepulver einrühren. Das Weißbrot mit der Butter vermengen und die Masse in vier Portionen teilen. Diese in der Größe der Zanderfilets auf Backpapier ausstreichen. Den Oberhitzegrill im Backofen auf 240 Grad vorheizen. Bei den Zanderfilets die Haut längs und quer mit einem scharfen Messer einschneiden, sonst wölbt sich das Filet beim Braten zu sehr auf. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zanderfilets kurz und kräftig auf der Hautseite anbraten. Die Filets danach mit der Hautseite nach unten auf ein Backblech legen, die Zitronenfilets über die Fischilets geben und die Vanillemasse vom Backpapier nehmen und darüberlegen. Die Filets im Backofen ca. 7 Minuten überkrusten lassen.

Tipp

Die Zanderfilets können auch mit Hilfe eines Pizzasteines komplett im Backofen gemacht werden. Dazu den Stein bei 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Hautseite der Filets mit Olivenöl einpinseln, die Kruste auflegen und 10-12 Minuten auf dem Stein im Ofen backen.

Süßkartoffelpuffer

  • 600 g Süßkartoffeln, geschält
  • ½ TL Steinsalz
  • 2-3 Prisen Pfeffer, gemahlen
  • 1 Prise Muskatnuss, gerieben
  • 1 mittlere Gemüsezwiebel, geschält, gerieben
  • ¼ TL sehr fein geriebenen, frischen Meerrettich
  • 3 EL Olivenöl zum Braten
  • 1 EL Butter

Zubereitung
Die Süßkartoffeln mit einer mittelfeinen Reibe raspeln. Die Gemüsezwiebel ebenfalls reiben. Süßkartoffeln, Zwiebel, Meerrettich, Salz, Pfeffer und Muskat miteinander vermengen. Von der Masse kleine Puffer formen und diese in einer Pfanne mit dem Olivenöl bei mittlerer Hitze knusprig braten. Zum Schluss zum Verfeinern die Butter zugeben.

Kirschtomaten

  • 600 g Kirschtomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 mittlere Schalotte, geschält, klein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält, klein gewürfelt
  • 1 Zweig Basilikum, Blätter in feine Streifen geschnitten
  • 1 Prise Steinsalz
  • 1 Prise Pfeffer, gemahlen

Zubereitung
Kirschtomaten auf ein Backblech geben und bei 60 Grad Ober-/Unterhitze für vier Stunden im Backofen warm legen, dadurch werden sie besonders aromatisch. Das Olivenöl in einer Pfanne erwärmen, Schalotte und Knoblauch zugeben und glasig dünsten. Das Basilikum und die Tomaten zugeben und bei ausgeschalteter Herdplatte zwei Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten
Zander mit Vanillekruste, Süßkartoffelpuffer und Kirschtomaten auf Tellern verteilen und gleich servieren.

Alfred Fahr wünscht Ihnen guten Appetit!


7