BR Fernsehen - Wir in Bayern


21

Wir in Bayern | Rezept Backofen-Kartoffeln gefüllt mit zweierlei Tatar auf Zitronen-Mayonnaise

Kartoffel-Fan Andreas Geitl stellt diesmal für seine "Lieblinge" eine besondere Begleitung vor. Gekocht, ausgehöhlt, kurz angebraten, dann im Ofen gebacken, variiert er die Erdäpfel mit zwei Tatar-Füllungen und Zitronenmayonnaise.

Published at: 23-3-2023 | Archiv

Wir in Bayern | Rezept: Backofen-Kartoffeln gefüllt mit zweierlei Tatar auf Zitronen-Mayonnaise

Backofen-Kartoffeln gefüllt mit zweierlei Tatar auf Zitronen-Mayonnaise File format: PDF Size: 2,96 MB

Rezept für 4 Personen

Kartoffel

  • 1 kg Kartoffeln, bevorzugt festkochende, mittelgroß
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 50 g Butter, flüssig

Zubereitung
Kartoffeln waschen, in Salzwasser 12-15 Minuten, also etwa Dreiviertel gar kochen. Kurz abkühlen und danach pellen. An beiden schlanken Seiten etwas abschneiden, so dass man eine glatte Stand - und Oberfläche erhält. Mit einem Parisienne-Ausstecher (Kugelausstecher, alternativ ein kleiner Löffel) einen "Krater" ausstechen. Die Kartoffeln in flüssiger Butter wenden, würzen mit Salz, Pfeffer, Zucker. In ein feuerfestes Gefäß schlichten und im Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 10-12 Minuten backen.

Rindertatar

  • 300 g Rindfleisch, ohne Fett und Sehnen, von Hüfte oder Oberschale
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • ½ TL Paprikapulver
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Ketchup
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Lauchzwiebel, klein geschnitten
  • 1 EL Kapern, fein gehackt (optional)
  • 1 EL Cornichons, fein gehackt

Zutaten
Tatarfleisch frisch wolfen oder mit einem scharfen Messer in möglichst kleine Würfel schneiden. Mit den genannten Zutaten wie Salz, Pfeffer, etwas Zucker, Cayennepfeffer, Paprikapulver, Ketchup, Eigelb, Olivenöl, Lauchzwiebel, Kapern und Cornichons pikant anmachen.

Forellentatar

  • 300 g Forellenfilet, wenn möglich rotfleischig, grätenfrei, sehr frisch
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  • Zitronensaft
  • ca. ½ TL Wasabi-Pulver oder Wasabi-Paste
  • 2 EL Schalotten klein gewürfelt, eine Minute blanchiert
  • 2 EL Apfel, fein gewürfelt
  • 2 EL Salatgurke fein gewürfelt
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung
Schalotten eine Minute in kochendem Wasser blanchieren, abschütten und gut abtropfen lassen. Forellenfilet (am besten in sehr kaltem Zustand, ggf. 30 Minuten in Tiefkühler stellen) in kleine Würfel von ca. 3 mm schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Cayennepfeffer, Zitrone und Wasabi würzen. Schalotten-, Apfel- und Gurkenwürfel sowie etwas Olivenöl untermischen. Kräftig abschmecken.

Zitronenmayonnaise

  • 1 Ei
  • 1 EL Senf, mittelscharf
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Saft und Abrieb von 1 Zitrone
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 100 ml Joghurt

Zubereitung
In ein höheres Gefäß (z. B. Messbecher) erst das Ei, Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft u. -abrieb geben, danach das ganze Öl dazu gießen. Mit dem Mixstab von unten "hochziehen" bis sich alles homogen verbunden hat. Das geht in Sekunden. Danach das Joghurt untermengen und die Zitronen-Mayonnaise ggf. mit noch mehr Zitronensaft- und abrieb abschmecken.

Und

  • etwas Schnittlauch und Dill zur Garnitur

Anrichten
Ofenkartoffel jeweils mit den beiden Tatars füllen. Mit den genannten Kräutern garnieren und auf Zitronenmayonnaise anrichten.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Andreas Geitl!


21