BR Fernsehen - Wir in Bayern


25

Wir in Bayern | Rezept Spinat-Ricotta-Knödel mit Bärlauch und Tomaten

Knödel schmecken immer, vor allem wenn sie so frühlingsfrisch daher kommen wie bei Michaela Hager. Sie hat sich eine Variante mit Spinat und Ricotta ausgedacht, serviert mit geschmorten Tomaten, Bärlauchblättern und Parmesan.

Stand: 16.04.2020 | Archiv

Rezept für 4 Personen

Herunterladen und ausdrucken Format: PDF Größe: 149,62 KB

Spinatknödel

  • 700 g frischer Blattspinat
  • 1-1 ½ TL Salz
  • 250 g Knödelbrot
  • eventuell 3 EL Semmelbrösel
  • 100 g Butter
  • 100 g Parmesan, frisch gerieben
  • ca. 250 ml Milch
  • 1 Zwiebel, geschält, fein gewürfelt
  • 3-4 Knoblauchzehen, geschält, fein geschnitten
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Muskatnuss
  • 100 g Ricotta
  • Bärlauchstiele (Zubereitung s.u.)

Zubereitung
Den Blattspinat waschen, blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken, damit er die Farbe behält. Dann in einem Sieb abtropfen lassen und mit einem Küchenkrepp ganz trocken machen. Dann erst mit einem Messer klein schneiden und anschließend pürieren. Beim Pürieren mit einer kleiner Menge Spinat anfangen und dann nach und nach weitere Blätter hinzugeben, damit das laufende Rad den Spinat gut erfassen kann. Milch zum Kochen bringen, das Knödelbrot damit übergießen und zugedeckt kurz stehen lassen. Zwiebelwürfel mit den geschnittenen Bärlauchstielen in Butter glasig dünsten. Dann den Knoblauch zugeben. Angedünstete Zwiebel- und Knoblauchstücke und Bärlauchstiele mit den Eiern zur Knödelmasse geben. Dann den geriebenen Parmesan, Ricotta und den pürierten Spinat zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig abschmecken. Das Ganze gut vermengen. Wenn die Masse zu weich ist, Semmelbrösel zugeben, bis die Konsistenz passt. Mit nassen Händen kleine Knödel drehen und auf einem Blech/Platte ablegen. Wenn alle Knödel gedreht sind, diese in einen Dämpfer mit Deckel ca. 7-8 Minuten fertig garen. Wer keinen Dämpfer oder Dampfeinsatz hat, kann die Knödel auch in kochendes Wasser geben und ca. 7-8 Minuten ziehen lassen.

Tipp

Knödelbrot kann man auch aus altbackenen Semmeln selbst herstellen.

Braune Butter

  • 200 g Butter

Zubereitung
Butter leise köcheln lassen, so trennt sich die Molke vom Fett. Die Butter bekommt einen nussigen Geschmack und einen bernsteinfarbigen Ton. Vorsicht die Butter kann leicht verbrennen und dann ist sie ungenießbar.

Tomaten und Bärlauch

  • 20 Kirschtomaten
  • 2 Bund Bärlauch
  • Salz, Pfeffer
  • braune Butter (Zubereitung s. o.)

Zubereitung
Tomaten und Bärlauch waschen. Die Bärlauchstiele von den Blättern trennen, fein schneiden und für den Knödelteig zur Seite stellen. Die Bärlauchblätter in feine Streifen schneiden und zur Seite stellen. Die Kirschtomaten halbieren, in brauner Butter etwas anschwitzen, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz vor dem Servieren den geschnittenen Bärlauch zugeben.

Garnitur

  • etwas geriebener Parmesan
  • etwas Schnittlauch, fein geschnitten

Anrichten
Knödel auf Tellern anrichten. Die Kirschtomaten mit der Butter und dem Bärlauch über die Knödel geben. Mit Parmesan und Schnittlauch garnieren.

Michaela Hager wünscht Ihnen einen guten Appetit!


25