BR Fernsehen - Wir in Bayern

Wir in Bayern | Rezept Matjestatar mit Zucchini-Kartoffel-Rösti

Zu Beginn der Matjessaison hat Wolfgang Link das passende Rezept parat. Bei ihm wird der Seefisch als Tatar mit Apfel und Zwiebel und als besonderer Clou mit Zucchini-Kartoffel-Rösti und Kapern-Dill-Soße serviert.

Published at: 31-5-2021 | Archiv

Matjestartar mit Zucchini-Kartoffel-Rösti File format: PDF Size: 170,09 KB

Rezept für 4 Personen

Matjestatar

  • 500 g Matjesfilet
  • 2 rote Zwiebel, geschält, klein gewürfelt
  • 2 säuerliche, rotschalige Äpfel (ca. 200 g), gewaschen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL mittelscharfer Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 4 TL Rapsöl

Zubereitung
Die Matjesfilets kurz unter fließendem kaltem Wasser waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Filets mit einem scharfen Messer möglichst klein würfeln. Den Apfel vierteln, Stiel und Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel samt Schale in kleine Würfel schneiden. Zitronensaft mit Senf und etwas Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl untermixen. Matjes-, Zwiebel- und Apfelwürfel mit der Vinaigrette mischen.

Zucchini-Kartoffel-Rösti

  • 400 g Zucchini
  • 400 g Kartoffeln
  • 2 Eier, Größe L
  • 2 EL Mehl
  • Muskat, Salz, Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz

Zubereitung
Die Zucchini waschen, putzen und raspeln. Kartoffeln schälen und ebenfalls raspeln. Zusammen mit dem Eigelb und dem Mehl vermengen und mit Salz, Pfeffer und nach Geschmack mit Muskat würzen. Butterschmalz in einer Pfanne erwärmen. Aus je zwei Esslöffel der Röstimasse Taler formen und diese von beiden Seiten etwa 3 bis 4 Minuten goldbraun und knusprig ausbraten.

Kapern-Dill-Soße

  • 8 TL Honig
  • 100 g Dijon-Senf
  • 200 g Joghurt, fettarm
  • 1 TL Senfkörner
  • 4 EL Kapernäpfel
  • 4 EL Dill, fein geschnitten
  • Salz, weißer Pfeffer

Zubereitung
Honig, Senf und Joghurt zu einem Dressing verrühren. Senfkörner, Kapernäpfel und Dill unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten
Matjestatar mit Zucchini-Kartoffel-Rösti und Kapern-Dill-Soße auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Einen guten Appetit wünscht Wolfgang Link!