BR Fernsehen - Gesundheit!


12

Husten und Erkältung Husten: die besten Hausmittel

Erkältungszeit ist Hustenzeit. Es braucht aber nicht unbedingt Mittel und Medikamente aus der Apotheke, um den schleimigen oder den trockenen Reizhusten zu lindern. Einfache, natürliche Hausmittel wirken genauso gut – und sind schnell und einfach zubereitet.

Von: Veronika Scheidl

Stand: 11.11.2019

Husten: Die besten Hausmittel | Bild: BR

Jedes Jahr ist es dasselbe: Kaum beginnt die dunkle Jahreszeit und fallen die Temperaturen, dann holen sich viele eine Erkältung und einen grippalen Infekt. Ein häufiges Begleitsymptom: Husten.

"Der Husten ist wichtig, denn er ermöglicht es unserem Körper, seine Atemwege, wenn sie verlegt sind, zu reinigen und so die Sauerstoffversorgung des Organismus aufrecht zu erhalten."

Dr. med. Michael Weier, Facharzt für Allgemeinmedizin, München

Schleimiger und trockener Husten

Ärzte unterscheiden zwischen dem „produktiven“, also dem verschleimten und dem trockenen Husten.

"Der schleimige Husten kommt meistens aus den unteren Atemwegen, sitzt in der Lunge, und der Patient fühlt sich kränker als bei anderen Hustenformen. Der trockene Reizhusten dagegen tritt zumeist gegen Ende des Infekts auf."

Dr. med. Michael Weier, Facharzt für Allgemeinmedizin, München

Reizhusten: Problem Schleimhaut

Das Problem beim Reizhusten liegt in der Schleimhaut. Der Kehlkopf ist überreizt, dann kommt der natürliche Hustenreflex.

"Weil die Rezeptoren durch die Entzündung überempfindlich sind, müssen wir immer husten. Und wegen des Hustens wird die Entzündung aufrechterhalten: ein Teufelskreis."

Dr. med. Michael Weier, Facharzt für Allgemeinmedizin, München

Husten: Wann sollte man zum Arzt gehen?

Sollte der Husten nach einigen Wochen immer noch nicht besser und sogar blutig sein, muss auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden, um etwa eine Lungenentzündung oder eine Tumorerkrankung auszuschließen.

Husten: Mittel aus der Apotheke

Hustenmittel aus der Apotheke: pflanzlich oder synthetisch-chemisch?

Um trockenen Reizhusten zu stoppen, lutscht der Patient am besten Salbeibonbons oder nimmt Mittel mit Eibischwurzel, die die Schleimhäute gut befeuchten.

"Das legt sich dann wie ein Schutzfilm über die Schleimhäute und beruhigt sie."

Isolde Meyer, Apothekerin, München

Auch gegen den schleimigen Husten sind einige Produkte auf dem Markt, sowohl chemische als auch pflanzliche. Apothekerin Meyer sieht bei den pflanzlichen Mitteln Vorteile. 

"Mn kann pflanzliche Hustenmittel ohne weiteres Kindern, auch Schwangeren und älteren Menschen geben."

Isolde Meyer, Apothekerin, München

Husten und Hausmittel: Heilpflanzen können bei Husten helfen.

In pflanzliche Hustenmittel stecken zum Beispiel Thymian oder Spitzwegerich, die wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd. Aber auch die chemischen Produkte, die Ambroxol oder Acetylcystein (ACC) enthalten, wirken effektiv und schleimlösend.

Husten: Hausmittel schaffen Abhilfe

Wer keine Mittel aus der Apotheke verwenden möchte, der kann auch auf ganz einfache Hausmittel zurückgreifen, um den Husten zu lindern. So wie Familie Dormeyer aus München.

"Ich benutze total gerne Hausmittel: Erstens habe ich das immer zu Hause, ich muss nicht zur Apotheke, und ich muss nicht zum Arzt. Uund ich find es ist die softe Variante, um etwas gegen die Erkältung zu tun, bevor ich mit der großen chemischen Keule komme."

Luisa Dormeyer, Mutter von drei Kindern

Husten-Klassiker: Zwiebelsaft mit Honig

Husten-Klassiker: Zwiebelsaft mit Honig

Ein wirksamer Klassiker gegen Husten ist der Zwiebelsaft mit Honig. Die Zwiebel enthält Senföle, die wirken entzündungshemmend und antibakteriell. Auch der Honig lindert Entzündungen.
Halswickel mit warmen Kartoffeln sorgen dafür, dass der Hals gut durchblutet wird und so die Entzündungsstoffe schneller abtransportiert werden. 

Husten: Auch Kartoffelumschläge können helfen.

Das Inhalieren von warmen Dämpfen, am besten mit Kamille oder Salbei, befeuchtet die Schleimhäute. Gut für die Schleimhäute ist es auch, die Luftfeuchtigkeit im Raum zu erhöhen. Das geht ganz leicht mit einem nassen Handtuch auf der warmen Heizung oder einer Schüssel mit Wasser.
Und das Wichtigste: Viel trinken. Hier bieten sich Hustentees an, verfeinert mit schmerzlinderndem Ingwer.


12