Bayern 1


6

Welche Pfanne für Pfannkuchen Und warum der erste Pfannkuchen oft nix wird

Warum geht der erste Pfannkuchen immer schief und was das mit der Wahl der Pfanne zu tun hat, weiß der Sternekoch Alexander Herrmann

Published at: 5-4-2024 1:27 nachm.

Eine Hand wendet einen Pfannkuchen  | Bild: mauritius images / Artem Oleshko / Alamy / Alamy Stock Photos

Warum gelingt der erste Pfannkuchen nicht?

"Ich nenne den ersten immer den „Putz-Pfannkuchen“. Die Pfanne mag weder Spülmaschine noch Spülmittel. Mit dem ersten Pfannkuchen werden quasi die Poren der Pfanne "geputzt". Sie können den zerfledderten Pfannkuchen aber zum Beispiel für eine Suppe verwenden." Sagt Alexander Herrmann. Also, dem Schicksal fügen und nicht hadern, sondern einfach das Beste aus dem Putzerpfannkuchen machen. Oder die Pfanne vorher mal unter die Lupe nehmen.

Wie kann man die Pfanne auf den Pfannkuchen vorbereiten?

Wenn man Pfannkuchen macht und der erste nicht funktioniert, dann hat man sich vorher auch nicht ordentlich um die Pfanne gekümmert - sagt zumindest Alexander Herrmann. Aber wie kümmert man sich denn am besten um so eine Pfanne? Dazu der Sternekoch:
"Beschichtete Pfannen sollte man nie in die Spülmaschine geben. Lieber mit einem Tropfen Spülmittel und einem ganz weichen Schwamm einfach ausreiben. Dasselbe gilt für Edelstahlpfannen, da können die Poren zudem verklebt sein. Aber auch die können wir wieder spiegelblank bekommen, indem wir die gereinigte Pfanne auf den Herd stellen, mit relativ viel Salz füllen, sodass der ganze Boden mit Salz bedeckt ist. Und jetzt wartet man, bis es leicht anfängt zu rauchen, bevor man die Pfanne herunternimmt. Das Salz saugt dabei praktisch die Trübstoffe aus der Pfanne raus. Abkühlen lassen und das Salz dann mit Küchenkrepp rauswischen. Einen Tropfen Öl rein, auswischen - und schon rutscht der Pfannkuchen wieder!"

Welche Pfanne für Pfannkuchen?

Wer ständig die Eierkuchen aus der Pfanne zubereitet, der kann in eine Crepepfanne, beschichtet, extraflach, mit niedrigem Rand, investieren. Aber jede normal geschwungene Pfanne mit einer Beschichtung wie Teflon, eignet sich super, um Pfannkuchen auszubacken. Dort bleibt der Teig nicht kleben, die Pfanne reagiert schnell auf die Temperatur und das Wenden gelingt einfach.

Welche Pfanne wofür? Ein Überblick.

Und hier haben wir ein gelingsicheres Rezept für Pfannkuchen:

Mehr Rezepte und Küchentricks haben wir auch immer in unserem wöchentlichen Newsletter für Sie. Gerne hier abonnieren.


6