Bayern 1


3

Waschmittel Waschmittel richtig dosieren

Häufig wird Waschmittel nach Gefühl dosiert – dadurch wird oft zu viel für einen Waschgang verwendet. Dabei lässt sich einfach herausfinden, wie viel Waschmittel wirklich in die Trommel gehört - wir haben eine Expertin gefragt.

Published at: 11-1-2023

So einfach lässt sich Waschmittel richtig dosieren.  | Bild: mauritius images / Mikhail Rudenko / Alamy / Alamy Stock Photos

Auf der Waschmittelverpackung stehen alle Infos, die Sie für die richtige Dosierung benötigen. Diese hängt von drei Faktoren ab: Wasserhärte, Verschmutzungsgrad und Wäschemenge.

Welche Wasserhärte hat mein Wasser?

Es werden drei Härtebereiche unterschieden: weich, mittel, hart. Je höher der Gehalt von Calcium- und Magnesiumverbindungen im Wasser, desto "härter" das Wasser. Die Wasserhärte kann beim zuständigen Wasserversorger oder in der Gemeindeverwaltung erfragt werden, manchmal findet man dazu auch Informationen auf der Internetseite des Versorgers oder auf der Abrechnung. Ist der Härtegrad unter 8.4 Grad (deutscher Härte), entspricht der Wasserhärte unter 1,5 mmol/l, ist das Wasser "weich". Zwischen 8.4 und 14.0 Grad oder der Wasserhärte 1,5 bis 2,5 mmol/l gilt es als "mittel" und über 14 Grad beziehungsweise über 2,5 mmol/l spricht man von "hartem" Wasser.

Der Verschmutzungsgrad - was versteht man unter "leicht verschmutzte Wäsche"?

Unter "leicht verschmutzte Wäsche" fällt Kleidung, die keine oder kaum erkennbaren Flecken, aber eventuell Gerüche aufgenommen hat. Beispiele hierfür wären T-Shirts, die einmal getragen wurden oder Gästebettwäsche, die eventuell sogar nur für eine Nacht benutzt wurde.

Für "normal verschmutzte Kleidung" sollten Sie dosieren, wenn ihre Textilien sichtbare, aber leichte Flecken haben und oder länger als einen Tag getragen wurden. Beispiele für diese Kategorie wären mehrere Tage lang getragene Shirts, Handtücher, Bettwäsche. Unterwäsche fällt bereits schon nach einem Tag tragen darunter.

Als "stark verschmutzt" gilt Wäsche, bei der deutlich sichtbare Flecken erkennbar sind und oder Wäsche, die den Körpergeruch stark angenommen hat. Textilien aus der Küche, wie Tücher oder Stoffservietten fallen darunter oder Sport- und Berufskleidung. Bei besonders starken Flecken lohnt sich eine Vorbehandlung.

Wäschemenge

Die Wäschemenge meint das Gewicht im Trockenzustand der Wäsche. Meistens sind die Tabellen auf den Waschpulververpackungen für 4 bis 5 Kilogramm Wäsche angegeben. Neben dieser Angabe findet man oft eine Information, wie viel mehr an Waschmittel hinzugegeben werden muss, wenn man größere Mengen wäscht. Auch eine Angabe für Handwäsche ist hier oft zu finden.

Überdosierung vermeiden

Eine Überdosierung von Waschmittel schadet nicht nur zusätzlich der Umwelt und führt zu Mehrkosten in der Haushaltskasse, sondern verschlechtert auch das Waschergebnis. Die Wäsche kann einen gräulichen Schleier davontragen und es können Waschmittelrückstände in den Textilien hängen bleiben. Die Waschmaschine kann verkeimen. Auch Kalkablagerungen in der Maschine können eine ungewollte Folge sein, genauso wie unangenehme Geruchsentwicklung.

Wie dosiert man ohne Dosierhilfe – gibt es da einen Trick?

"Nein einen guten Trick gibt es nicht – die Dosierhilfe ist ja eigentlich schon eine enorme Erleichterung und es muss nur einmalig ein Abgleich zwischen Dosierhinweise auf der Verpackung und Fassungsvolumen der Dosierhilfe erfolgen. Dann weiß ich ja wieviel Kappen ich einfüllen muss und kann entsprechend eine Kappe/Becher oder 1,5 Kappen/Becher in die Waschmaschine füllen.", Elke Messerschmidt, Kompetenzzentrum Hauswirtschaft.

Falls Sie also keine Dosierhilfe zu Hause haben, lohnt es sich in jedem Fall eine zu besorgen – auf Anfrage werden diese von den Waschmittelherstellern oft kostenfrei angeboten.

Falls Sie dringend etwas zum Abmessen suchen, kann ihnen ein genormtes Glas, wie ein Stamperl, weiterhelfen. Damit könnten Sie 2cl = 20 ml schnell abmessen, auch die größere Hälfte der Ü-Ei Überraschungsverpackung fasst in etwa so viel, wenn man diese gestrichen voll macht. Ist eine Umrechnung in Gramm angegeben, kann man die gewünschte Menge natürlich auch berechnen und abwiegen.

Sind Tabs eine bessere Alternative?

"Tabs erleichtern das Dosieren nicht unbedingt. Bei den 9 kg Maschinen müssten 2 Tabs dazu geben werden, das geschieht meist nicht, was zu einer Unterdosierung des Mittels führt.", Elke Messerschmidt, Kompetenzzentrum Hauswirtschaft.

Mehr zum Thema umweltfreundliches Waschen, erfahren Sie in unserem besserleben Podcast:

https://www.ardaudiothek.de/episode/besser-leben-der-bayern-1-nachhaltigkeitspodcast/mikroplastikfilter-waschnuesse-und-co-wie-wasche-ich-umweltfreundlich/bayern-1/10869607/


3