Bayern 1


6

Urlaub zuhause Tipps für den Urlaub daheim

Sie wollen im Urlaub einfach mal zuhause bleiben? Wir zeigen Ihnen, wie auch in den eigenen vier Wänden ein echtes Urlaubsgefühl entstehen kann.

Stand: 08.08.2018

Garten mit Tisch vor einem Haus | Bild: mauritius-images

Einfach ins Auto steigen und weit weg fahren - dieses Gefühl gehört für viele untrennbar zum Urlaub dazu.

"Um richtig entspannen zu können, müssen wir den Alltag und die Arbeit vergessen. Dabei kann eine räumliche Trennung durchaus helfen. In einer fremden Umgebung bekommen wir neue Sinneseindrücke und müssen uns neu orientieren. So vergessen wir den Alltag und sind optimal abgelenkt."

Dr. med. Richard Musil, Oberarzt für Psychiatrie und Psychotherapie, LMU Klinikum der Universität München

Trotzdem kann auch Urlaub zuhause erholsam sein. Wir zeigen Ihnen, wie Urlaub auf dem Balkon oder der Terrasse gelingen kann.

1. Urlaubspläne steigern die Vorfreude

Bevor der Urlaub beginnt, sollten Sie herausfinden, was Urlaub für Sie bedeutet. Wollen Sie Neues kennen lernen und Spannendes erleben? Oder möchten Sie einfach nur die Seele baumeln lassen und Zeit mit Ihrer Familie verbringen? Schreiben Sie Ihre Urlaubswünsche auf. Überlegen Sie sich, welches Buch Sie gerne lesen möchten, welche Ausflüge möglich sind und planen sie auch schlechtes Wetter mit ein.

Erstellen Sie so zusammen mit Ihrer Familie schon ein paar Wochen vor dem Urlaub einen konkreten Urlaubsplan. Die Planungen strukturieren nicht nur die freie Zeit, sie wecken auch die Vorfreude auf den Urlaub. Wichtig: Verplanen Sie nicht jeden Tag. So bleibt Zeit zum Nichts tun und für spontane Unternehmungen.

2. Abstand zur Arbeit

Seien Sie in Ihrer Urlaubszeit streng mit sich selbst. Beantworten Sie keine E-Mails oder Telefonate, obwohl Sie natürlich theoretisch erreichbar wären. Nur wenn Sie keinen Kontakt mit Ihrer Arbeit haben, können Sie richtig abschalten.

Um dem vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen die Arbeit, die während Ihrer Abwesenheit liegen bleiben würde, an Kollegen zu delegieren. Machen Sie nicht den Fehler, vor ihrer Urlaubszeit alles abarbeiten zu wollen. Viele leiden unter der sogenannten Freizeitgrippe, sobald sie von stressiger Arbeit in den Urlaubsmodus wechseln und die Anspannung abfällt. Arbeiten Sie stattdessen vor dem Urlaub weiter wie bisher, und geben Sie während Ihrer Urlaubszeit Aufgaben an andere ab. So können Sie guten Gewissens Urlaub machen.

3. Raus aus der Routine

Gestalten Sie Ihren Tag so, wie sie es auch bei einem Urlaub im Ausland tun würden. Schalten Sie Ihren Wecker stumm und schlafen Sie aus. Nehmen Sie sich Zeit für ein gemütliches Frühstück und gönnen Sie sich den Luxus abends Essen zu gehen.

"Es ist wichtig, dass sich ein Urlaubstag vom normalen Alltag unterscheidet. Man sollte darauf achten, viele Dinge anders zu machen als sonst."

Dr. med. Richard Musil

Auch wenn Sie im Urlaub endlich Zeit hätten, um den Keller aufzuräumen, die Hecke zu schneiden oder das Haus zu putzen - lassen Sie die Hausarbeiten liegen. Entscheiden Sie sich bewusst dafür nichts zu tun.

4. Sehenswürdigkeiten in der Nähe entdecken

Waren Sie schon einmal im Schloss Neuschwanstein, auf Herren Chiemsee, der Festung Marienberg in Würzburg oder der Veste Coburg? In Ihrem Urlaub sollten Sie all diese Sehenswürdigkeiten in Ihrer Nähe besuchen. Egal, ob Sie den Nachmittag im Museum verbringen, einen bewussten Spaziergang durch die Altstadt machen oder den Kirchturm besteigen. Unternehmen Sie die Dinge, die Sie normalerweise Touristen empfehlen würden. So werden Sie zum Urlauber in der eigenen Heimat.

5. Neues ausprobieren

Im Urlaub wollen viele Menschen Neues entdecken und kennenlernen. Deshalb sollten Sie auch in Ihrem Urlaub zuhause jeden Tag etwas Neues ausprobieren. Fahren Sie auf die andere Seite des Badesees, auf der Sie noch nie waren. Besuchen Sie das neu eröffnete Café.  Gehen Sie in den Läden shoppen, bei deinen Sie sonst nur am Schaufenster vorbeigehen. Kurz: Seien Sie offen für ungewohnte Aktivitäten. Dadurch lernen Sie dazu und fordern sich selbst heraus.

6. Raus an die frische Luft

Setzen Sie sich als Ziel jeden Tag möglichst viel im Freien zu verbringen, sofern das Wetter es zulässt. Erkunden Sie Ihre Umgebung, egal ob auf dem Rad oder mit Wanderschuhen. Lesen Sie ihr Buch ausnahmsweise nicht in der Wohnung, sondern setzen Sie sich in den Garten, auf den Balkon oder auf eine Parkbank. Auch Gesellschaftsspiele mit der Familie kann man im Sommer super im Freien spielen. Je mehr Sie an der frischen Luft unterwegs sind desto besser.

"Viele wissenschaftliche Studien befassen sich damit, welche positiven Einfluss Bewegung an der frischen Luft für unseren Körper und auch den Geist hat. Im Urlaub sollte man deshalb möglichst viel von dieser positiven Energie tanken."

Dr. med. Richard Musil

7. Urlaubsfotos aus der Heimat

Zu jedem Urlaub gehören lustige Urlaubsfotos. Warum sollten Sie nicht auch Ihren Urlaub zuhause in Bildern festhalten? Fotografieren Sie Ihr leckeres Abendessen oder Ihre Kinder wie Sie im See baden. Die Bilder machen aus Ihren Erlebnissen etwas ganz Besonderes.

Nehmen Sie sich auch nach dem Urlaub die Zeit das im Urlaub Erlebte, noch einmal Revue passieren zu lassen. Die Fotos helfen, sich auch viele Wochen nach dem Urlaub an die schönen Momente zu erinnern.

8. Danach: Langsam in den Alltag starten

Wenige Wochen nach dem Urlaub ist das Urlaubsfeeling weg und Sie sind in Ihrem Arbeitsalltag angekommen. Dr. med. Richard Musil empfiehlt, sich in den Wochen nach der großen Pause gezielt Erholungsmomente zu suchen. So können Sie sich den positiven Effekt des Urlaubs für einige Zeit erhalten.

"Man sollte sich mindestens einmal im Jahr für längere Zeit eine Auszeit nehmen. Erst nach zwei Wochen kann man gedanklich von der Arbeit abschalten."

Dr. med. Richard Musil

Ist Ihnen bewusst, dass Sie an dem Ort wohnen, an dem andere Urlaub machen? Genießen Sie Ihren Urlaub an den schönsten Seen in Bayern.


6