Bayern 1


7

Strom sparen Durchlauferhitzer Dieser Mini-Handgriff kostet nichts, spart aber enorm

Wie oft machen Sie bei sich Zuhause täglich den Wasserhahn an? Je häufiger, desto mehr lohnt es sich für Sie, dabei eine Klitzekleinigkeit anders zu machen...

Published at: 12-8-2022 | Archiv

Bad-Armatur | Bild: mauritius-images

In welcher Stellung steht bei Ihnen Zuhause im Bad oder in der Küche der Hebel der Mischbatterie am Wasserhahn? Auf warm? Dann verschieben Sie doch einfach mal alle Hebel auf "kalt", so dass standardmäßig erstmal nur kaltes Wasser angefordert wird, wenn der Wasserhahn geöffnet wird. Der Trick dahinter: In vielen Fällen brauchen wir eigentlich gar kein warmes Wasser - kaltes reicht völlig aus. Etwa fürs Nudelwasser, Blumengießen, für Putzwasser oder aber auch zum Trinken oder Händewaschen (Kalt oder warm - Was macht die Hände richtig sauber?)

In den meisten Haushalten stehen die Hebel standardgemäß auf "warm", und das bedeutet, dass jedes Mal, wenn der Wasserhahn geöffnet wird, Warmwasser angefordert wird. Folglich springt jedes Mal die Umwälzpumpe, der Durchlauferhitzer oder ein anderes Gerät für die Warmwasserbereitung an - und verbraucht dafür Energie, die letztlich nicht genutzt wird.

Von Trockner, Kühlschrank, Wasserhahn bis Heizung & Co. - hier finden Sie Energiespartipps für daheim im Überblick. Wann Sie Wasser besser mit dem Wasserkocher erhitzen - und wann besser auf dem Herd, lesen Sie hier: Wasser kochen - Schlägt der Wasserkocher sogar den Induktionsherd? Und was ist ökologischer: Spülmaschine oder spülen per Hand?


7