Bayern 1


90

Stollen ohne Rosinen Mandelstollen-Rezept

Sie mögen Stollen, aber lieber ohne Rosinen? Und am besten auch ohne Orangeat und Zitronat? Dieses Mandelstollen-Rezept ist perfekt für Sie. Und: Dieser Stollen wird nach dem Backen am besten frisch verzehrt.

Published at: 18-10-2023

Ein angeschnittener Stollen ohne Rosinen schaut wunderbar saftig aus. | Bild: BR/Bogdan Kramliczek

Wer keine Rosinen mag und auch nicht gerne auf große Stücke Orangeat und Zitronat beißt, der wird vermutlich den klassischen Stollen eher meiden. Deswegen haben wir jetzt ein Rezept für einen Stollen mit Mandeln, der einfach zuzubereiten ist, aber mit feinem Mandelaroma und Biss punktet. Und das Schönste: Man kann ihn noch kurz vor dem Fest backen, denn dieser Stollen schmeckt am besten frisch.

Mandelstollen - Stollen ohne Rosinen

Zutaten Mandelstollen (ergibt zwei Stollen):

  • 550 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 130 g Zucker
  • 1/8 l warme Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Piment
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 1 TL Bittermandelöl
  • Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • 250 g weiche Butter
  • 100 g blanchierte, gemahlene Mandeln
  • 200 g gehackte Mandeln
  • Zum Fertigstellen: Puderzucker und 100 g zerlassene Butter

Mandelstollen Zubereitung

Mehl abwiegen, in eine Schüssel geben und oben in der Mitte eine kleine Grube eindrücken. Dort hinein die Hefe bröseln, die Hälfte der warmen Milch zugeben und 1 EL Zucker dazugeben und miteinander verrühren. Teigschüssel abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Im nächsten Schritt die Eier, die restliche Milch, den Zucker, den Vanillezucker, alle Gewürze, die Mandeln und die klein geschnittene Butter zugeben. Mit den Knethacken des Rührgeräts auf höchster Stufe so lange rühren, bis sich ein glatter Teig ergibt. Ist der Teig zu feucht und klebirg, geben Sie noch ein wenig Mehl hinzu. Ist er zu trocken, behelfen Sie sich mit ein wenig Milch. Den fertigen Teig zugedeckt rund eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf einem Backbrett in zwei Hälften teilen, jeweils ausrollen und einschlagen, mit einem Nudelholz in der Mitte eindrücken. Wie Sie das am besten machen, lesen und sehen Sie hier, bei unserem klassischen Stollen Rezept.

Beide Stollen nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren, mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort eine weitere Stunde gehen lassen.

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Nach der Ruhezeit das Blech mit den Stollen in den Ofen schieben und circa eine Stunde backen. Der Stollen soll nicht zu braun werden, daher behalten Sie ihn am besten im Auge.

Lassen Sie die Stollen kurz abkühlen und tränken Sie die noch warmen Stollen großzügig mit der zerlassenen Butter. Sieben Sie dann dick Puderzucker über die Stollen, das Gebäck selbst ist nicht sehr süß. Und dann: zum Kaffee, Tee oder Glühwein genießen.

Keine Zeit für Stollen? Stollen-Feeling gibt es auch, wenn Sie Stollenkonfekt backen.


90