Bayern 1


267

Obazda Rezept und bester Trick für Obazdn selbstgemacht

Beim Obazdn gibt es kein Richtig oder Falsch - wir haben zwei Rezepte, eins mit Birnen, plus den Trick vom Sternekoch, mit dem der Obazde saugut und sämig wird.

Stand: 12.03.2022 | Archiv

Einfaches Obazda Rezept

Zutaten:
200 g Brie oder Camembert, am besten bei Zimmertemperatur
200 g Frischkäse
Ein Bund frischen Schnittlauch
1 rote Zwiebel
1 EL Paprikapulver
Salz
Pfeffer

Schneiden Sie den Brie in kleine Stücke und geben Sie ihn zusammen mit dem Frischkäse in eine Schüssel. Schnittlauch klein schneiden und etwas mehr als die Häfte zu dem Käse geben. Alles mischen und die Käsecreme mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Optional kann man natürlich auch noch Kümmel, statt des Frischkäses weiche Butter und einen Schuss Bier dazugeben - probieren Sie aus, wie Ihnen der Obazde am besten schmeckt.

Trick, den Obazdn schön sämig zu kriegen:

Wir haben den BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann nach seinem ultimativen Trick gefragt, wie man den Obazten schön sämig bekommt. Und sein Tipp ist so einfach wie genial: Nussbutter! Einfach 30 g Butter schmelzen und etwas braun werden lassen. Die heiße Butter dann zum Obazdn geben und vermischen - so wird das bayerische Gericht schön sämig und nicht zu trocken, außerdem lässt es sich auch einfacher vermantschen und geht supereasy auf die Brezn. Hier die Mengenangaben für diese Variante:

Obazda-Rezept mit Nussbutter

350 g Camembert
1 Schalotte
100 g Butter, davon 30 g zur Nussbutter geschmolzen
Ein Schuss Bier
Pfeffer, Kümmelsamen, Paprikapulver
Schnittlauch

Rezept Obazda mit Birnen

Eine feine Variante für Obazda im frühen Herbst ist, ihn mit Birnen anzureichern. Hierfür einfach eine halbe Birne fein würfeln und zu dem oben angegebenen Rezept mischen - die Nussbutter ist hier Pflicht, um alles gut miteinander verbinden zu können. Statt des Schnittlauchs kann man im Birnen-Obazdn auch prima einige Frühlingszwiebel-Röllchen untermengen.

Obatzter, Obatzda oder Obazda?

Heißt es Obatzter, Obatzda oder Obazda? So genau weiß das eigentlich niemand. Doch egal, in welcher Schreibweise, Obazda ist ein absoluter Brotzeitklassiker. In Franken heißt der bayerische Brotaufstrich im Übrigen auch Gerupfter oder Angemachter.

Im ursprünglichen Obazden wurden alte Käsereste wiederverwertet, insbesondere Camembert, Brie oder andere Weichkäsesorten. Damit er wieder schmeckt, wurde der überreife Käse mit Butter vermischt und mit Paprika, Kümmel oder Zwiebeln gewürzt. Aus dieser traditionellen Variante hat sich eine Vielfalt von Rezepten entwickelt. Wer es reichhaltiger mag, kann auch in unserer Variante die Butter, den Kümmel und einen Schuss Bier beimengen.

Rezept grüner Obazda

Für einen grünen Obazden brauchen Sie die selben Zutaten wie oben. Zusätzlich nehmen Sie je eine Hand voll gehackte Petersilie und etwas geschnittenen Basilikum. Heben Sie die Kräuter unter die Käsecreme und schmecken Sie alles mit Salz und Pfeffer ab.

Zum Servieren Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Obazden portionsweise anrichten und mit Zwiebelringen und dem übrig gebliebenen Schnittlauch servieren. Schmeckt am besten zu frischen Brezen oder Roggenbrot.

Achtung: Der frische Obazde sollte direkt am Tag der Zubereitung gegessen werden, da die Zwiebeln sonst einen bitteren Geschmack entwickeln.

Facebook-Vorschau - es werden keine Daten von Facebook geladen.

BAYERN 1

Butter oder Frischkäse, mit Bier oder ohne, Kümmel oder bloß nicht: Bei den Zutaten gehen die Meinungen auseinander. Wir...Gepostet von BAYERN 1 am Sonntag, 30. Juni 2019

Ein Rezept für feuriges Mango-Chutney finden Sie hier zusammen mit der Info Woran erkenne ich eine reife Mango? Probieren Sie auch unsere leckeren Rezepte für Kräuterbutter.

Täglich neue Rezepte haben wir bei unserem Instagram Kanal BAYERN 1 kocht für Sie, schauen Sie doch mal vorbei!


267