Bayern 1


8

Key Lime Pie Rezept für einen Limettenkuchen mit Baiser

Keksboden, Limettencreme, zartes weiches Baiser - unser leicht abgewandeltes Rezept für Key Lime Pie ist in 10 Minuten vorbereitet - ein schneller, herrlicher Kuchen.

Stand: 09.03.2022

Zutaten für den Key Lime Pie mit Meringue (für eine Tarte- oder Springform von 22 bis 24 cm)

Für den Keksboden:
200 g Butterkekse (gerne auch die weniger süßen oder welche aus Vollkorn, je nach Geschmack)
100 g Butter, geschmolzen

Für die Limettencreme:
500 ml gezuckerte Kondensmilch
4 Eigelb, sauber getrennt
200 bis 250 ml Limettensaft (Kann zur Not auch mit Zitronensaft gestreckt oder ersetzt werden)

Für die Baiserhaube:
4 Eiweiß
150 g Zucker

Keksboden Rezept

Den Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Zuerst die Butterkekse im Mixer klein krümeln - oder in eine Gefriertüte packen und mit dem Nudelholz fein zerdrücken. Die Kekse sollten danach weitesgehend zu Staub zerfallen sein. Dann die geschmolzene Butter unterrühren - die Mischung fühlt sich in etwa an wie feuchter Sand. Nun die Tarteform unten mit Backpapier auslegen, an den Seiten fetten und die Kekskrümel darin verteilen und zum Boden festdrücken - an den Seiten einen etwa 2 cm hohen Rand formen. Für etwa 7 Minuten im Ofen vorbacken, der Keksboden soll dabei goldbraun, aber nicht zu dunkel werden.

Wie macht man Key Lime Pie?

Für die aromatische Limettencreme im Key Lime Pie werden die Eigelbe mit der gezuckerten Kondensmilch mit dem Handmixer verrührt, dann der Limettensaft dazugegeben. (Wahrscheinlich müssen sie zwei Dosen dafür öffnen und es bleibt etwas von der süßen Kondensmilch übrig - damit können Sie beispielsweise dann noch ein ganz schnelles Dessert mit gezuckerter Kondensmilch und Maracuja herstellen.)

Diese Mischung kommt nun auf den vorgebackenen Keksteig und für 15 Minuten in den Ofen. Dann aus dem Ofen rausnehmen, denn jetzt kommt die Baiserhaube drauf:

Wie macht man eine Baiserhaube?

Für das Baiser wird das sauber getrennte Eiweiß mit dem Zucker steif geschlagen. Dann auf dem gebackenen Kuchen verteilen, derweil die Hitze im Backofen von 180 Grad auf 220 Grad erhöhen. Wer mag, zieht schöne Spitzen mit dem Löffel ins Baiser. Jetzt kommt der Kuchen mit dem Baiser wieder in den Ofen und ab hier heißt es, wachsam sein, denn das Baiser verbrennt sehr schnell. Nehmen Sie den Kuchen raus, sobald das Baiser feine hellbraune Spitzen bekommt. Das dauert je nach Ofen zwischen 3 und 8 Minuten, aber blicken Sie bitte regelmäßig drauf.
Kuchen abkühlen lassen und genießen. Dieser Limettencremekuchen ist traumhaft für alle Fans von Zitronenkuchen und auch als Nachtisch eine Wucht!

Übrigens heißt der Key Lime Pie so, weil er ursprünglich mit der Key Lime, auch mexikanische Limette genannt, hergestellt wurde. Da diese Zitrusfrucht hierzulande aber kaum aufzutreiben ist, machen wir den Limettenkuchen mit handelsüblichen Limetten - er schmeckt auch so wunderbar.


8