Bayern 1

Erkältungsbalsam selber machen Anleitung für einen Hustenbalsam zum Selbstmachen

Besonders nachts bekommen Schnupfennasen schlecht Luft. Ein Erkältungsbalsam kann durch seine ätherischen Öle lindernd wirken. Mit unserer Anleitung geht es ganz leicht.

Stand: 06.02.2020 | Archiv

Tiegel mit fertigem Erkältungsbalsam und Bienenwachströpfchen auf einem Tisch | Bild: BR, Kathrin Martin

Erkältungsbalsam selber machen - diese Zutaten brauchen Sie

Zutaten für zwei kleine Tiegel Erkältungsbalsam

50 ml Mandelöl oder Olivenöl
5 g Bienenwachs in Pastillenform
ätherische Öle nach Belieben (wir haben 4 Tropfen Eukalyptusöl und 4 Tropfen Myrte verwendet)

Wir brauchen außerdem einen kleinen Topf und eine darin gut platzierbare Schüssel für das Wasserbad. Einen Teelöffel zum Umrühren und zwei kleine Cremetiegel aus Glas, die wir vorher mit kochendem Wasser keimfrei gemacht haben.

Bienenwachspastillen in einem Töpfchen im Wasserbad schmelzen lassen, Olivenöl zugeben. Gut umrühren.

Die Öl-Wachs-Mischung rund zehn Minuten abkühlen lassen und währenddessen ab und zu umrühren. Die Mischung muss lauwarm sein, bevor wir die ätherischen Öle zugeben. Gegebenenfalls Temperatur testen, indem wir eine kleine Menge mit dem Teelöffel entnehmen.

Ist unsere Öl-Wachs-Mischung abgekühlt, können wir die ätherischen Öle nach Wahl einrühren. Bei Erkältungen haben sich außer Eukalypthus- und Myrte-Öl auch folgende Öle bewährt: Cajeput, Thymian, Rosmarin, Salbei.

Sorgfältig durchrühren und den Balsam vom Topf in die Tiegel füllen. Gut verschließen.

Wichtig: Unser Erkältungsbalsam ist für Jugendliche und Erwachsene gedacht. Für Babys und Kleinkinder sind stark wirkende ätherische Öle wie Eukalyptus, Kampfer, Thymian, Pfefferminz (Menthol), Öle von Teebaum oder Nelke nicht geeignet. Sie reagieren sehr viel empfindlicher auf ätherische Öle als Erwachsene.

Erkältungsbalsam selber machen: ätherische Öle auf Verträglichkeit testen

Da ätherische Öle in guter Qualität aus dem Biomarkt oder dem Reformhaus teuer sind, empfiehlt es sich, den Geruch der Öle zu testen. Meist gibt es vor Ort Tester, an denen man riechen kann. Das Riechen ist das eine, die Verträglichkeit auf der Haut ist das andere: Wir haben deswegen eine Konzentration gewählt, damit unser Balsam für die Haut gut verträglich ist. Dennoch sollte vor einer großflächigen Anwendung an einer kleinen Hautstelle sicherheitshalber getestet, ob der Balsam verträglich ist. Ätherische Öle nie unverdünnt auf die Haut geben.

Facebook-Vorschau - es werden keine Daten von Facebook geladen.

BAYERN 1

Hustenbalsam selbst gemacht🤧 Sie sind erkältet und der Husten nervt? Hilfe naht! Unser Erkältungsbalsam ist schnell und einfach angerührt. Gute Besserung!Gepostet von BAYERN 1 am Donnerstag, 6. Februar 2020