Bayern 1

Blitzmarathon Bayern 2021 Hier wurden Sie geblitzt!

Blitzmarathon 2021 in Bayern: An diesen 2.100 Messstellen in Bayern hieß es "Fuß vom Gas". Beim achten Blitzmarathon wurden über 7.000 Raser geblitzt. Weniger als 2019.

Stand: 22.04.2021 | Archiv

Radarkontrolle | Bild: mauritius-images

An 2.100 Messstellen kontrollierte die bayerische Polizei am Mittwoch, 21. April, ab 6 Uhr die Geschwindigkeit. Der Blitzmarathon 2021 dauerte 24 Stunden und war eine Aktion des europaweiten "Speedmarathons", der vom europäischen Verkehrspolizei-Netzwerk 'ROADPOL' koordiniert wurde.

Bei diesem achten Blitzmarathon wurden 7.036 Verkehrsteilnehmer geblitzt - und das, obwohl die Standorte der Blitzer vorher veröffentlicht worden waren. Zum Vergleich: Beim letzten Blitzmarathon 2019 gab es 10.821 Geschwindigkeitssünder. 

Schlimmster Raser: "Den traurigen Höchstwert erreichte ein Motorradfahrer, der auf der Staatsstraße 2020 bei Bubesheim (Polizeipräsidium Schwaben Süd/West) mit 231 Stundenkilometern anstatt der erlaubten 100 gemessen wurde. Ihm drohen eine Geldbuße von 1.200 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot", meldete das bayerische Innenministerium.

Hier stehen beim Blitzmarathon 2021 die Radarfallen:

Messstellen in Bayern

Zu hohe Geschwindigkeit ist immer noch für viele Verkehrstote verantwortlich: 2018 waren 191 Menschen wegen zu hoher Geschwindigkeit auf Bayerns Straßen ums Leben gekommen.