Bayern 1


69

Blitzmarathon Bayern 2018 Hier wurden Sie geblitzt!

Blitzmarathon 2018 in Bayern: An diesen Messstellen hieß es "Fuß vom Gas". Wir haben die Bilanz, wie viele Raser erwischt wurden.

Stand: 20.04.2018 | Archiv

Blitzer an einer Straße | Bild: picture-alliance/dpa

Es war bereits der sechste seiner Art in Bayern: Am Mittwoch, 18. April 2018, fand in Bayern wieder ein Blitzmarathon statt. An 2.000 Messstellen hat die Polizei die Geschwindigkeit kontrolliert. Die Aktion dauerte 24 Stunden.

Blitzmarathon 2018 Bilanz

8.466 Geschwindigkeitssünder hat die bayerische Polizei beim Blitzmarathon 2018 erwischt. Negativ-Rekord: Mit 189 Stundenkilometern statt der erlaubten 100 km/h wurde ein 35jähirger Pkw-Fahrer auf der B20 bei Pilsting (Niederbayern) gemessen. Bayerns Innenminister Herrmann dazu: "Diesem skrupellosen Verkehrsrowdy schadet es nicht, sich für längere Zeit als Fußgänger Gedanken über seine Fahrweise zu machen." Dem Raser drohen drei Monate Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 1.200 Euro Geldbuße.

Der Hintergrund: Überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit ist nach wie vor die Hauptunfallursache für schwere Verkehrsunfälle in Bayern. "2017 wurden auf Bayerns Straßen insgesamt 226 (2016: 215) und damit 5,1 Prozent mehr Menschen durch Geschwindigkeitsunfälle getötet als im Vorjahr", so das bayerische Innenministerium.

Deswegen hat die bayerische Polizei diesmal besonders intensiv auf Landstraßen kontrolliert. Hier standen die Radarfallen:

Messstellen in Bayern


69