Presse - Pressemitteilungen


9

Schuhbecks Küchenkabarett Schuhbeck lädt Bayerns Kabarettisten zum Küchentalk

In der Küche finden bekanntlich die besten Gespräche statt. Getreu diesem Motto treffen sich in Alfons Schuhbecks neuer Sendereihe bekannte Kabarettisten und Comedians, um mit dem bayerischen Sternekoch über Ingwer und Knoblauch, aber auch über Gott und die Welt zu plaudern.

Stand: 12.11.2018

Monika Gruber mit Alfons Schuhbeck am 18. November | Bild: BR / Sessner

Dabei wird so manches Küchengeheimnis gelüftet und so manch private Anekdote erzählt – und der Zuschauer lernt Bayerns beliebte Kabarettisten mal von einer ganz anderen Seite kennen. BR Fernsehen zeigt sechs Folgen ab Sonntag, 18. November, um 17.15 Uhr (alle bereits vorab ab 12. November in der BR Mediathek). Den Auftakt macht Monika Gruber.

Für die neue Reihe "Schuhbecks Küchenkabarett" hat sich Gastgeber Alfons Schuhbeck die bayerische Crème de la Crème des Kabaretts eingeladen: Bayerns derzeit wohl bekanntester Humor-Export Monika Gruber, die Ex-Mama-Bavaria vom Nockherberg Luise Kinseher und die junge Schlierseer Kabarettistin Christine Eixenberger. Auf der männlichen Seite kochen und plaudern: Helmut Schleich, der zwischen Schuhbeck und König Ludwig II. so manche Parallele entdeckt, Günter Grünwald mit seinem kulinarischen Alter Ego Joe Waschl, und zwei tierische Franken: Sebastian Reich und seine Nilpferd-Dame Amanda – sie findet bei Alfons alles "gschmackich".

Die Sendungen im Einzelnen

Folge 1: Monika Gruber – Sonntag, 18. November 2018, 17.15 Uhr
Mit Monika Gruber ist der Alfons auch privat befreundet. Und so ist es kein Wunder, dass die Moni bei Alfons so richtig aus dem Nähkästchen plaudert: Über ihre Vergangenheit als Kellnerin zum Beispiel oder über ihre Arbeit auf der Bühne, als sie einmal einen kompletten Blackout hatte, und wie sie sich elegant aus der Affäre zog.
In "Schuhbecks Küchenkabarett" kommt aber auch das Kochen nicht zu kurz. Da Monika Gruber ein echter Wurst-Fan ist, macht Schuhbeck ihr einen italienischen Wurstsalat, um dann eine von Monis Lieblingsspeisen zu servieren: Rindsrouladen. Als Running Gag hat natürlich auch Schuhbecks Lieblingsgewürz, der Ingwer, seinen Auftritt. Oder vielmehr nicht. Denn der hat, wie Alfons sagt, heute frei, nachdem Monika Gruber eine Verwendung im Wurstsalat – augenzwinkernd natürlich – verweigert hat.
Die Gerichte:
Italienischer Wurstsalat alla Monika, Rinderrouladen mit Kartoffel-Zitronen-Püree.

Folge 2: Sebastian Reich mit "Amanda" - Sonntag, 25. November 2018, 17.15 Uhr
Premiere in Schuhbecks Küchenkabarett – es wird zu dritt gekocht: zwei Menschen und ein Nilpferd, vielmehr eine Nilpferd-Dame. Sie hört auf den Namen Amanda, kommt aus Franken und bringt ihren Kumpel, den Comedian Sebastian Reich mit. Der, so erfährt Gastgeber Alfons Schuhbeck, ist eigentlich gelernter Bäcker und auch noch ausgebildeter Konditor. Und so zeigt er, passend zur Adventszeit, sein ganzes Können – zum Beispiel mit seinen Rumtörtchen. Apropos Weihnachten, da gibt es bei Sebastian Reich ein recht ungewöhnliches Festtagsgericht: Schaschlik. Das serviert der Münchner Sternekoch auch seinen beiden Gästen. Allerdings – als Hommage an die Nilpferd-Dame – ganz raffiniert mit einer Tomaten-Mango-Sauce. Da fällt sogar Amanda, die gerne eine dicke Lippe riskiert, wirklich nichts mehr ein.
Die Gerichte:
Sebastians Rumtörtchen, Schaschlik mit Tomaten-Mango-Soße

Folge 3: Luise Kinseher - Sonntag, 2. Dezember 2018, 17.15 Uhr
Vom Nockherberg zum Geschmacksgipfel mit Alfons Schuhbeck: Die Ex-Mama-Bavaria alias Luise Kinseher ist heute zu Gast bei "Schuhbecks Küchenkabarett". Dass die ehemalige Chef-Derbleckerin beim Plausch am Küchenherd die ein oder andere Anekdote vom Starkbieranstich erzählt, ist ja klar. Zum Beispiel, dass die einen wirklich beleidigt waren, weil sie beleidigt wurden. Und dass wiederum andere beleidigt waren, weil sie gerade nicht beleidigt wurden.
Ganz und gar nicht verschnupft ist Luise, wenn Gastgeber Alfons Schuhbeck ein besonderes Augenmerk auf die böhmische Küche richtet, weil ihre Mutter von daher stammt und auch zu Hause so gekocht hat. Was manchmal nicht unproblematisch war, weil ihr Vater – als gestandener Niederbayer – böhmische Knödel verweigerte und Luises Mutter deshalb immer gleich mehrere Alternativen anbieten musste. So wie Alfons diesmal auch: Er serviert Böhmischen Sauerbraten mit zweierlei Knödel.
Die Gerichte:
Böhmische Kolatschen, Böhmischer Sauerbraten mit zweierlei Knödeln

Folge 4: Helmut Schleich - Sonntag, 9. Dezember 2018, 17.15 Uhr
Königlicher Besuch in Schuhbecks Küchenkabarett: Kein Geringerer als König Ludwig II., Bayerns märchenhafter Herrscher, schaut diesmal in die Kochtöpfe des Münchner Sternekochs – natürlich nur als satirische Reinkarnation in Person von Helmut Schleich. Denn der Kabarettist aus München ist auch ein hervorragender Parodist und König Ludwig zählt zu seinen Paraderollen.
Helmut Schleich, der Meister des feinsinnig-kritischen Humors, ist auch ein ausgesprochener Feinschmecker. Die französische Küche hat es ihm besonders angetan, und so zaubert ihm Monsieur Schuhbeck erlesene französische Köstlichkeiten wie Maronensuppe und Ente mit Feigen auf den Teller. Da darf die ein oder andere Anekdote aus dem Leben des Kabarettisten natürlich nicht fehlen – bei dem auch Franz Josef Strauß eine gewichtige Rolle spielt.
Die Gerichte:
Maronensuppe mit Roquefort, Barbarieente mit Pistazienkartoffeln

Folge 5: Christine Eixenberger - Sonntag, 16. Dezember 2018, 17.15 Uhr
"Schuhbecks Küchenkabarett" wird zu einer echten Lehrstunde. Denn zu Gast ist diesmal die gelernte Grundschullehrerin und Kabarettistin Christine Eixenberger. Mit im Gepäck hat sie die ein oder andere amüsante Geschichte aus ihrer Referendarzeit – zum Beispiel die vom kleinen Basti, der ihr eine bezaubernde Liebeserklärung gemacht hat, und zwar kulinarisch!
Das inspiriert auch Gastgeber Alfons Schuhbeck zu seinem köstlichen Power-Pausenbrot für die Schule und fürs Büro. Extra für Christine zaubert der Sternekoch dann noch einen Hauch von Weihnachten in die Küche, wenn er seine gschmackige Forelle auftischt, die es sonst bei den Eixenbergers immer erst am Heiligen Abend gibt.
Die Gerichte:
Pausenbrot, Forelle blau mit Butterkartoffeln

Folge 6: Günter Grünwald - Sonntag, 23. Dezember 2018, 17.15 Uhr
In dieser Folge von "Schuhbecks Küchenkabarett" taucht der berühmte "Küchengott" Joe Waschl auf, der "irgendwie irgendwas kocht" und einem dabei die Tränen ins Gesicht treibt, allerdings vor Lachen. Denn Waschl ist niemand anderes als der Kabarettist Günter Grünwald, der diesmal zu Gast ist. Gemeinsam widmen sich Grünwald und Schuhbeck einem kleinen, aber feinen weihnachtlichen Menü, das mit italienischen Vorspeisen beginnt und mit einer kulinarischen Sensation endet: mit einem Schweinsbraten in der Salzkruste – eine wahrlich gschmackige Bescherung!
Die Gerichte:
Antipasti von Grillgemüse und Garnelen, Schweinsbraten in der Salzkruste


9