Presse - Pressedossiers


4

Landfrauenküche Redakteurin: "Mehr als eine Kochsendung"

Stand: 08.10.2018

Sonja Kochendörfer (Redakteurin, Landfrauenküche), August 2018. | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger

"Als die Idee zum ersten Mal aufkam, eine achtteilige Reihe mit dem Titel 'Landfrauenküche' zu produzieren, waren manche erst skeptisch. Noch eine Kochsendung? War neben all den bereits existierenden Sendungen, in denen gekocht wird, wirklich Platz für eine Reihe, in der bayerische Landfrauen ihre Rezepte vorstellen sollten? Auch die sieben Frauen, die für die erste Staffel ausgewählt wurden, wussten noch nicht so recht, worauf sie sich einließen. Immerhin ist das Kamerateam eine ganze Woche bei jeder Frau zuhause, um ihren Alltag und ihre Arbeit zu begleiten und ihre Familie kennenzulernen. Als die erste Sendung fertig war, waren sich alle einig: Die 'Landfrauenküche' würde ihr Publikum finden. Heute, zehn Jahre später, ist sie eine der erfolgreichsten Sendereihen im BR Fernsehen.

Das Konzept ist über die Jahre gleichgeblieben: Sieben Landfrauen aus den sieben bayerischen Bezirken kommen zusammen, um sich kennenzulernen und sich gegenseitig zu bekochen. Dabei geht es auch um einen Wettbewerb: Wer kocht das beste 3-Gänge-Menü? Die Wertung kommt dabei nicht von Experten, sondern die Frauen bewerten sich selbst: Kritisch, aber immer freundschaftlich. Reihum sind die Frauen Gastgeberin für die anderen Landfrauen, die kreuz und quer durch Bayern fahren und sich auf einen schönen gemeinsamen Tag freuen.

Das Erfolgsgeheimnis? Dass es weit mehr als nur eine Kochsendung ist. Jede Folge ist auch ein Porträt der jeweiligen Landfrau, ihrer Familie und ihrer Region. Die Frauen leben das, wovon viele – gerade Städter – träumen: ein selbstbestimmtes Leben auf dem Land im Einklang mit der Natur. Und obwohl ihr Alltag geprägt ist von viel Arbeit, wenig Freizeit und oft schwierigen wirtschaftlichen Entscheidungen, strahlen sie alle eine spürbare Zufriedenheit aus. Die Naturverbundenheit spiegelt sich auch beim Kochen wider: Für die Landfrauen sind Begriffe wie 'saisonal' und 'regional' kein Lifestyle-Trend, sondern selbstverständlich: Alle versuchen, ihr Wettbewerbs-Essen aus den Produkten, die sie selbst herstellen oder die es auf dem Hof gibt, zu kochen."

Sonja Kochendörfer, Redakteurin Landfrauenküche


4