Presse - Pressedossiers


10

Die Bergpolizei ermittelt weiter – "Ganz nah am Himmel" (3. Staffel)

Stand: 28.05.2019

Giorgio (Gabriele Rossi, rechts) wartet ungeduldig auf die Aufnahme bei der Forstwache, denn er möchte endlich seine Freundin Chiara heiraten. Aber das kann selbst sein Onkel Pietro (Terence Hill) nicht beeinflussen. | Bild: Beta Film GmbH/BR/Lux vide S.p.A.

Großer Auftakt für alle Terence Hill-Fans: Ab 31. Mai 2019, jeweils freitags um 21.00 Uhr, zeigt das BR Fernsehen die dritte Staffel der beliebten Krimi-Serie "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himmel". In zwanzig neuen Folgen sitzt Terence Hill als Forstkommandant Pietro wieder fest im Sattel und ermittelt mit feinem Gespür vor Südtiroler Panorama-Kulisse. Jede Folge steht nach Ausstrahlung sieben Tage in der BR Mediathek zur Verfügung. Am 31. Mai folgt zudem um 22.50 Uhr zu Ehren des Schauspielers, der unlängst seinen 80. Geburtstag feierte, die Westernparodie: "Verflucht, verdammt und Halleluja".

BR Fernsehen
Deutsche Erstausstrahlung
Ab 31. Mai 2019 freitags, 21.00 Uhr bis 21.50 Uhr
"Die Bergpolizei – Ganz nah am Himmel"
("Un passo dal cielo")
3. Staffel

Vor der spektakulären Kulisse des Hochpustertals hat Pietro als Forstkommandant von Innichen wieder alle Fäden in der Hand. An der Seite des neapolitanischen Kommissars Vincenzo (Enrico Ianniello) ermittelt Pietro mit untrüglichem Gespür, wird aber auf eine harte Probe gestellt. Vincenzo dagegen hat nicht nur mit Kriminellen zu kämpfen, sondern muss sich, nach dem Verlust seiner Verlobten Silvia, einer neuen Herausforderung durch das spanische Model Eva Fernandez (Rocío Muñoz Morales) stellen.

BR Fernsehen
CLASSIX – FILMKLASSIKER IM BR
Freitag, 31. Mai 2019, 22.50 Uhr bis 0.50 Uhr
Verflucht, verdammt und Halleluja"
("…E poi lo chiamarono il magnifico")
Spielfilm, Italien 1972
Regie: E. B. Clucher

Terence Hill in einer Western-Parodie: Viscount Joseph More (Terence Hill), soll sich auf Wunsch seines verstorbenen Vaters im Wilden Westen zu einem "richtigen Mann" machen lassen. Dem Jüngling steht der Sinn jedoch mehr nach romantischer Lyrik und anderen Attributen feiner Lebensart als nach Saloon-Raufereien. Erst als ihm der üble Revolverheld Clay Morton (Riccardo Pizuti) bei seiner geliebten Candida (Yanti Somer) in die Quere kommt, zeigt sich Jo lernwillig und verpasst dem großspurigen Halunken eine gründliche Lektion.


10