Zurück zur Startseite
Wissen
Zurück zur Startseite
Wissen

Multiple Sklerose: Kranken fehlt schützendes Bakterium | BR24

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Multiple Sklerose-Forschung: neue Ansätze

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Multiple Sklerose: Kranken fehlt schützendes Bakterium

Eine Forschergruppe aus München konnte in einer international einmaligen Zwillingsstudie spektakuläre Erkenntnisse gewinnen. Bestimmte Bakterien können die Autoimmunerkrankung begünstigen und auslösen.

Per Mail sharen
Teilen

Multiple Sklerose ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems. Als Grund für den Ausbruch der Krankheit vermuten Experten eine Kombination aus genetischen Faktoren und Umwelteinflüssen. Bislang wurde der Auslöser mit Infektionen in Verbindung gebracht.