| BR24

 
 

Neueste Artikel

Projekt "Tele-Notarzt": Rettung für Patienten auf dem Land?

Was tun, wenn der Fachkräftemangel auf dem Land Rettungsdienste und ärztliche Notfallversorgung erreicht? Das Projekt "Tele-Notarzt" sucht in Niederbayern seit einem Jahr Lösungen per Telemedizin. Was heißt das für Patienten und Rettungsteams?

Tuberkulose - die tödlichste Infektionskrankheit der Welt

Tuberkulose gehört zu den Infektionskrankheiten, an denen weltweit die meisten Menschen sterben. Dabei wäre sie leicht zu behandeln. TBC ist in Deutschland fast in Vergessenheit geraten, weltweit allerdings ist sie eine "globale Katastrophe".

Versicherer Allianz steigt in medizinische Fernbehandlung ein

Seit bald einem Jahr ist es für Ärzte berufsrechtlich wesentlich einfacher, Patienten per Telefon oder Videoschalte zu behandeln – jetzt geht auch die Allianz über eine Tochterfirma auf diesen Markt. Ärzte reagieren skeptisch.

Quälender Juckreiz: So wird Krätze übertragen

Lange war sie vergessen, jetzt ist Krätze plötzlich wieder ein Thema. Die Hautkrankheit wird durch Milben hervorgerufen und führt zu quälendem Juckreiz. Krätze ist nicht gefährlich, aber lästig. Übertragen wird sie durch engen Körperkontakt.

Falscher Einsatz von Antibiotika: Ein Fall aus Bayern

Dem einjährigen Paul aus dem oberbayerischen Aßling wurde fälschlicherweise ein Antibiotikum gegen eine Lungenentzündung verschreiben, obwohl er eine virale Infektion hatte. Dagegen hilft Antibiotikum nicht. Kein Einzelfall.

Sinnvoller Einsatz von Antibiotika

Antibiotika sind lebenswichtige Medikamente im Kampf gegen gefährliche Krankheiten. Aber die Wirkung lässt nach: Multiresistente Erreger sind auf dem Vormarsch. Denn Antibiotika werden immer noch zu oft, zu lange und zu unspezifisch eingesetzt.

Brechdurchfall im Allgäuer Hotel: 7 Tipps gegen das Norovirus

Im Allgäu sind rund 40 Gäste eines Hotels an einer Magen-Darm-Infektion erkrankt. Die Behörden vermuten, dass es sich um Noroviren handelt. Sieben Tipps, wie man sich vor den aggressiven und hochanstecken Viren schützen kann.

Leiter der UKR-Unfallchirurgie in Ruhestand verabschiedet

Er hat die Unfallchirurgie in Ostbayern reformiert: Nach 27 Jahren als Chefarzt am Universitätsklinikum Regensburg geht Professor Michael Nerlich in den Ruhestand. Zum Abschied kam auch Wissenschaftsminister Bernd Sibler nach Regensburg.

Neues Verfahren: Impfen ohne Chemie

Impfstoffe enthalten die Viren, gegen die der Körper immun werden soll. Damit sie nicht schaden, werden sie mit Chemikalien behandelt. Leipziger Forscher setzen statt auf Chemie auf Elektronenstrahlen bei der Entwicklung neuer Impfstoffe.

2019 wird ein Zeckensommer: Fast ganz Bayern ist Risikogebiet

Endlich Zeit für Frühlingsgefühle - doch mit der wärmenden Sonne kommen auch die Blutsauger. Heuer wird es so viele Zecken geben, wie seit Jahren nicht mehr, meinen Experten. Zudem ist Bayern fast überall Risikogebiet für FSME.