BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Blumensprache zum Valentinstag: So bleiben Blumen länger frisch | BR24

© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Ein bunter Strauß Blumen steckt voller Botschaften.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie

Blumensprache zum Valentinstag: So bleiben Blumen länger frisch

Rosen, Nelken oder vielleicht doch lieber Narzissen? Vorsicht, jede Blume drückt eine ganz eigene Botschaft aus. Damit die Grüße mittels Blumensprache auch nach dem Valentinstag noch lange frisch bleiben, sollte man einige Tipps beachten.

1
Per Mail sharen
Von
  • Marlene Riederer

Der Brauch, einem geliebten Menschen am Valentinstag etwas zu schenken, entstand aus Heiligenlegenden und antiken Traditionen. Darüber gibt es viele Spekulationen. Bekannt ist jedoch, dass der Valentinstag als Fest der Jugend und der Liebenden seit dem späten 14. Jahrhundert zunächst in Frankreich und England begangen wurde. Danach breitete sich der Brauch auch in anderen europäischen Ländern aus und kam mit den Auswanderern nach Nordamerika. In Deutschland erklärten 1950 die Blumenhändler den Valentinstag zum "Tag der offenen Herzen".

Blumige Botschaften: Vorsicht bei der Auswahl

Mit roten Rosen zum Valentinstag können Sie nichts falsch machen: "Ich liebe Dich über alles" drücken Sie damit blumig aus. Auch rote Nelken sprechen von "heißer Liebe". Vorsichtiger sollten Sie mit Narzissen umgehen: "Du bist eitel" ist die Botschaft, die vermittelt wird.

© colourbox.com

Vorsicht bei Margeriten: Sie sagen: "Las mich in Frieden".

© colourbox.com

Die Botschaft der Ranunkeln entspricht ihrem Aussehen: "Du bist zauberhaft", sagen sie.

© colourbox.com

Weiße Lilien stehen für Reinheit und Unschuld und Jungfräulichkeit - was mag da eine rote Lilie bedeuten?

© picture-alliance/dpa

Veilchen sind ein Ausdruck für Bescheidenheit und Unschuld. Die blauen Vertreter ihrer Art stehen für die Bitte um Geduld.

© mauritius-images

Die rote Rose ist die Königsklasse unter den Valentinsblumen, sagt sie doch das aus, wofür der Valentinstag steht: Ich liebe Dich!

© colourbox.com

Schöne Botschaft durch die Gerbera auch an gute Freunde: "Durch dich wird alles schöner!"

© picture-alliance/dpa

Eine ganz einfache Botschaft. "Ich mag Dich!" Andere Quellen sagen: Lass uns nur heitere Stunden leben! Positiv ist die Botschaft in jedem Fall.

© picture-alliance/dpa

Je nach Interpretation steht die Iris für Kreativität und Energie oder auch Treue. Auch hier kann man nichts falsch machen.

© colourbox.com

Die Tulpe ist eine Symbolblume für Liebe und Zuneigung. Je dunkler sie ist, desto größer sind die Gefühle. Rote Tulpen können Rosen ersetzen.

© colourbox.com

Ein gut gemeinter Frühlingsgruß kann ganz schön daneben gehen: Narzissen stehen für Eitelkeit und Egoismus.

© BR/Markus Konvalin

Eine schöne Botschaft unter Liebenden: Der Name der Blume - Vergissmeinnicht - spricht für sich selbst.

© colourbox.com

Die Aussage der Nelke ist vielschichtig: Rot steht für Leidenschaft, weiß für Treue oder gar "ich bin noch zu haben" und gelb für Antipathie.

© colourbox.com

Wer auf Nummer sicher gehen will, schenkt am besten rote Rosen oder einen unverfänglichen Strauß bunter Blumen. Da kann nichts schief gehen.

Schnittblumen länger frisch halten

Wenn Sie sich für die hoffentlich richtigen Schnittblumen entschieden haben, gibt es einige Kniffe, damit sie auch lange Freude machen. Der Transport der Blumen vom Geschäft nach Hause ist ein wichtiger Punkt. Viele Schnittblumen kommen im Winter aus tropischen, warmen Ländern zu uns nach Deutschland. Schon bei plus zehn Grad tragen sie ernste Kälteschäden davon, was ihre Haltbarkeit in der Vase verkürzt.

Bevor die Schnittblumen zu Hause ins Wasser kommen, sollten sie auf jeden Fall neu angeschnitten werden. Wichtig dabei: ein scharfes Messer verwenden, damit die Stiele nicht gequetscht werden. Blätter, die in das Wasser ragen, müssen entfernt werden. Bakterien zersetzen die Blütenstiele und verhindern die weitere Wasseraufnahme. Der Strauß welkt dann schneller. Gibt man dem Vasenwasser den Saft einer halben Zitrone bei, senkt das den pH-Wert und verhindert ein zu schnelles Ausbreiten der Bakterien. Das Wasser sollte alle zwei Tage erneuert werden, bei dieser Gelegenheit die Schnittblumen wieder neu anschneiden.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!