BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Immobilien im Landkreis München immer teurer | BR24

© BR/Herbert Ebner

Wohnsiedlung bei München

Per Mail sharen

    Immobilien im Landkreis München immer teurer

    Im Münchner Umland sind die Immobilien-Preise im vergangenen Jahr wieder deutlich gestiegen. Besonders gefragt waren dabei Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften. Und ein Ende des Anstiegs ist nicht in Sicht. Von Walter Kittel

    Per Mail sharen

    Bei Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften sind die Preise zwischen Frühjahr und Herbst 2017 in einigen Landkreisen um mehr als zehn Prozent gestiegen. In Einzelfällen sogar um fast 15 Prozent. Das zeigt der aktuelle Marktbericht des Immobilienverbands Deutschland, Region Süd. Die große Nachfrage nach Immobilien im Landkreis München ist ungebrochen. Aber das Angebot bleibt extrem knapp. Daran ändert sich wohl erstmal nichts. Der IVD Süd prognostiziert sogar, dass München und sein Umland künftig noch stärker wachsen werden, als bisher von den Experten erwartet.

    Je besser die Anbindung, desto attraktiver eine Gemeinde

    Aber leider wächst das Immobilienangebot nicht mit, sagt Stephan Kippes, Geschäftsführer des IVD Marktforschungsinstituts: "Das liegt daran, dass wir im Endeffekt schon in einem relativ verdichteten Großraum sind. Und relativ stark schon die Grundstücksreserven ausgeschöpft haben.“ Das IVD Institut rechnet deshalb mit weiter steigenden Preisen. Wobei die Attraktivität der Umlandgemeinden stark von einer guten Verkehrsanbindung abhängt. Ein Ausbau der Infrastruktur könnte den aufgeheizten Markt entlasten, so Stephan Kippes. Auch steuerliche Erleichterungen für Immobilienbesitzer würden sich positiv auswirken. 

    Sendung

    B5 Wirtschaft und Börse

    Von
    • Tobias Brunner
    Schlagwörter