BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Immer mehr Rentner haben Mini-Job | BR24

© dpa/ picture alliance / Foto: Ulrich Baumgarten

Symbolbild: Älterer Mann arbeitet an einer Werkbank

Per Mail sharen

    Immer mehr Rentner haben Mini-Job

    Immer mehr Rentner in Deutschland haben offenbar eine geringfügige Beschäftigung. Wie die "Passauer Neue Presse" berichtet, lag die Zahl der Minijobber, die 65 Jahre und älter sind, im Dezember 2017 bei über einer Million.

    Per Mail sharen

    Damit hat sich ihre Zahl seit 2003 nahezu verdoppelt. Das Blatt beruft sich auf die Auswertung der Statistik der Bundesagentur für Arbeit zu Beschäftigten nach Altersgruppen, die die Linken-Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann vorgenommen hat. Demnach gab es im Dezember 2017 genau 1.074.689 Minijobber, die 65 Jahre und älter waren. Ende 2003 waren es dagegen nur 587.046 gewesen.

    Senioren arbeiten aus finanzieller Not

    "Der weitaus überwiegende Teil der älteren Menschen dürfte nicht zum Spaß und Zeitvertreib weiter arbeiten, sondern aus finanzieller Not", sagte Zimmermann, die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag ist, der Zeitung. "Dieser Entwicklung muss Einhalt geboten werden." Zimmermann erneuerte die Linken-Forderung, das Rentenniveau "auf mindestens 53 Prozent" anzuheben und eine solidarische Mindestrente in Höhe von 1.050 Euro einzuführen.